Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Joachim Löw
+
Bundestrainer Jogi Löw bastelt derzeit am Kader für die EM 2021. (Archivfoto)

DFB-Kader

EM 2021: Jogi Löw in Schwierigkeiten - DFB Verteidiger fällt lange aus

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

DFB-Trainer Jogi Löw muss bei der EM 2021 auf einen Verteidiger verzichten. Der Abwehrspieler verletzte sich und fällt aus.

Frankfurt/Augsburg – Die Spannung steigt von Tag zu Tag, denn die EM 2021 kommt immer näher. Nur noch wenige Wochen bis die DFB-Elf bei der Europameisterschaft um den Titel kämpft. Es wäre der erste EM-Titel seit 1996, als der heutige Sportdirektor der deutschen Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff, die DFB-Elf mit seinem „Golden Goal“ im Finale gegen Tschechien erlöste und den Triumph möglich machte. 25 Jahre später will Bundestrainer Jogi Löw mit seiner Mannschaft den Erfolg wiederholen, auch wenn die DFB-Auswahl nicht zu den Favoriten des Turniers zählt. Die Leistungen in den vergangenen Jahren waren einfach zu schwach. Negativer Höhepunkt war ganz sicher das Aus in der Gruppenphase bei der WM 2018 - als Titelverteidiger.

Im Mai wird Bundestrainer Jogi Löw den Kader der DFB-Auswahl für die EM 2021 bekannt geben. Die letzte Möglichkeit, Spieler unter Wettkampfbedingungen zu testen, hatte der Coach im März, denn die Spiele der WM-Qualifikation gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien standen an. Die Nominierung wird mit Spannung erwartet, denn neben den Profis, die ihr Ticket für die Europameisterschaft schon in der Tasche haben, gibt es zahlreiche Akteure, die hoffen und bangen. Ein Spieler, der definitiv nicht nominiert wird, ist Felix Uduokhai vom FC Augsburg. Grund dafür ist eine schwere Verletzung.

Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.

EM 2021 – Nominierung der DFB-Auswahl durch Jogi Löw steht an

Der Innenverteidiger des FC Augsburg zog sich eine Sehnenverletzung am Sprunggelenk zu, die eine Operation notwendig macht. Uduokhai war im Training umgeknickt, eine zunächst begonnene konservative Behandlung blieb erfolglos, weshalb eine OP unumgänglich ist. Sein Verein bestätigte bereits das Saison-Aus für den 23-Jährigen. Darüber hinaus wird der Innenverteidiger aufgrund seiner langen Ausfallzeit auch keine Option für die DFB-Auswahl sein für die EM 2021. Der 1,92 Meter große Abwehrspieler hatte Außenseiterchancen auf eine Nominierung durch Bundestrainer Jogi Löw.

„Für eine Verletzung gibt es nie einen richtigen Zeitpunkt. Es ist aber besonders bitter, dass ich der Mannschaft in den restlichen wichtigen Spielen in dieser Saison nicht mehr helfen kann“, sagt Felix Uduokhai zu seiner Verletzung und der damit verbundenen langen Zwangspause. Augsburg-Manager Stefan Reuter ist bestürzt über den Ausfall des Innenverteidigers: „Felix Uduokhai hat in dieser Saison eine tolle Entwicklung genommen und war eine große Stütze für unser Team. Daher ist es sehr schade, dass er in den restlichen Spielen nicht mehr dabei sein kann.“ 

NameFelix Uduokhai
Geburtsdatum/Geburtsort09.09.1997 in Annaberg-Buchholz (Sachsen)
Größe1,92 m
Gewicht78 kg
PositionInnenverteidiger
Aktueller VereinFC Augsburg

EM 2021: DFB-Verteidiger verletzt sich schwer – und ist keine Option mehr für Jogi Löw

Jogi Löw nominierte den 23-Jährigen im November 2020 erstmals für den Kader der DFB-Auswahl, er blieb aber ohne Einsatz. Durch seine starken Leistungen in der Bundesliga durfte er sich, trotz großer Konkurrenz in der Innenverteidigung, berechtigte Hoffnungen machen, für die EM 2021 nominiert zu werden. Der Traum von einem großen Turnier mit der DFB-Auswahl ist aber noch nicht endgültig geplatzt. Die Olympischen Spiele beginnen Ende Juli - sollte Felix Uduokhai bis dahin wieder fit sein, wäre er eine Option für Trainer Stefan Kuntz. Ein Happy End ist also möglich für den Abwehrspieler in der DFB-Elf - auch wenn es nicht die EM 2021 ist.

Felix Uduokhai vom FC Augsburg muss operiert werden. (Archivfoto)

Unterdessen könnte Bundestrainer Jogi Löw bei der Nominierung der DFB-Auswahl für die EM 2021 für eine Überraschung sorgen. Ein Stürmer trotz vieler Tore bei Bundestrainer Jogi Löw keine guten Karten für einen Platz im DFB-Kader und wird die EM 2021 mit großer Wahrscheinlichkeit verpassen. Im Vergleich zu Felix Uduokhai könnte nun ein anderer Bundesliga-Verteidiger noch auf den EM-Zug aufspringen. Er gilt als „Flankengott“ und wurde kürzlich eingebürgert. (Sascha Mehr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare