Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die DFB-Auswahl unterlag im Achtelfinale der EM 2021 gegen England.
+
Die DFB-Auswahl unterlag im Achtelfinale der EM 2021 gegen England.

Europameisterschaft

EM 2021: Peinlicher Hymnen-Eklat - TV-Sender spielt erste Strophe des Deutschlandlieds

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Vor Anpfiff des Achtelfinal-Spiels des DFB-Teams bei der EM 2021 kommt es im niederländischen TV zu einem peinlichen Eklat beim Abspielen der deutschen Hymne.

London - Alles war angerichtet für ein spannendes Fußball-Fest bei der EM 2021. Im Londoner Wembley-Stadion kam es zum Achtelfinal-Spiel zwischen England und Deutschland und Fans aus aller Welt freuten sich auf den Klassiker. In den Niederlanden kam es aber bereits vor dem Anstoß zu einem peinlichen Eklat im TV. Beim Abspielen der Hymnen staunten die Fernsehzuschauer:innen im Nachbarland Deutschlands nicht schlecht, denn im Untertitel strahlte der Sender eine falsche Übersetzung der deutschen Hymne aus.

EM 2021: Eklat im niederländischen TV

Der niederländische Sender NPO bietet seinen gehörlosen und hörgeschädigten Zuschauern einen zusätzlichen Service an, damit diese den Text der einzelnen Hymnen als Untertitel mitverfolgen können. ARD und ZDF stellen dieses Angebot ebenfalls zur Verfügung. Das Problem bei der deutschen Hymne war nur, dass statt der dritten Strophe des Deutschland-Liedes von Heinrich Hoffmann, die erste im niederländischen TV ausgespielt wurde. Diese Strophe wurde wurde 1952, sieben Jahre nach Ende des Krieges, abgesetzt und ist aufgrund der Nazi-Vergangenheit verpönt.

EM 2021: Falsche Strophe der deutschen Hymne eingeblendet

Statt „Einigkeit und Recht und Freiheit“ erschien im niederländischen TV also plötzlich „Deutschland, Deutschland über Alles, über Alles in der Welt“ als Untertitel auf den Bildschirmen. Der Sender NPO entschuldigte sich im Nachhinein für den Eklat: „Bei der Live-Untertitelung der deutschen Nationalhymne beim EM-Spiel England-Deutschland wurde aus Versehen der falsche Vers angezeigt. Dies ist ein Fehler von einem unserer Untertiteler. Wir entschuldigen uns bei den Zuschauern, die dadurch gestört wurden.“

Ein peinliches Eigentor des niederländischen Senders NPO. Seit 1991 ist die dritte Strophe der offizielle Text der Nationalhymne. Inoffiziell wurde dies aber meist schon vorher praktiziert. Scheinbar ist das an den Verantwortlichen von NPO vorübergegangen.

Unterdessen hat der scheidende Bundestrainer Jogi Löw nach dem Ausscheiden bei der EM 2021 ein Duo der DFB-Auswahl vor laufender Kamera kritisiert. Die DFB-Auswahl ist im Achtelfinale der EM 2021 gegen England ausgeschieden. Für zwei DFB-Profis könnte es das letzte Länderspiel gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare