Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl, hört nach der EM 2021 auf.
+
Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl, hört nach der EM 2021 auf.

„Schritt mit voller Stolz“

DFB-Paukenschlag: Jogi Löw tritt nach EM 2021 als Bundestrainer zurück

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Jogi Löw wird nach der EM 2021 als Bundestrainer der DFB-Auswahl aufhören. Das gab der Deutsche Fußball-Bund in einer Mitteilung bekannt. 

  • Jogi Löw hört als Trainer der DFB-Auswahl nach der EM 2021 auf.
  • Der Bundestrainer bat um die Auflösung seines Vertrages nach der Europameisterschaft.
  • Der DFB muss sich auf die Suche nach einem Nachfolger begeben.

Frankfurt - Paukenschlag am Dienstag (09.03.2021) beim Deutschen Fußball-Bund. Der DFB gab in einer Mitteilung bekannt, dass Bundestrainer Jogi Löw nach der EM 2021 aufhören wird. Diese Meldung kommt durchaus überraschend, hatte DFB-Präsident Fritz Keller kürzlich noch gesagt, dass Jogi Löw auch nach der Europameisterschaft Bundestrainer bleibe. Jogi Löw bat aber um eine Auflösung seines bis zur WM 2022 laufenden Vertrages, dem der DFB zustimmte.

EM 2021: Jogi Löw erklärt Rücktritt als DFB-TraIner

„Ich gehe diesen Schritt ganz bewusst, voller Stolz und mit riesiger Dankbarkeit, gleichzeitig aber weiterhin mit einer ungebrochen großen Motivation, was das bevorstehende EM-Turnier angeht“, sagte DFB-Trainer Jogi Löw zu seinem Rücktritt nach der EM 2021. „Stolz, weil es für mich etwas ganz Besonderes und eine Ehre ist, mich für mein Land zu engagieren. Und weil ich insgesamt fast 17 Jahre mit den besten Fußballern des Landes arbeiten und sie in ihrer Entwicklung begleiten durfte. Mit ihnen verbinden mich große Triumphe und schmerzliche Niederlagen, vor allem aber viele wunderbare und magische Momente - nicht nur der Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Dankbar bin und bleibe ich gegenüber dem DFB, der mir und der Mannschaft immer ein optimales Arbeitsumfeld bereitet hat.“

Jogi Löw will mit einer erfolgreichen EM 2021 sein Engagement als DFB-Trainer im Sommer beenden. „Für die bevorstehende Europameisterschaft verspüre ich weiterhin den unbedingten Willen sowie große Energie und Ehrgeiz. Ich werde mein Bestes geben, unseren Fans bei diesem Turnier große Freude zu bereiten und erfolgreich zu sein. Ich weiß auch, dass dies für die gesamte Mannschaft gilt“, so Löw weiter.

EM 2021: DFB-Präsident Fritz Keller dankt Jogi Löw

Er habe großen Respekt vor der Entscheidung, sagte DFB-Präsident Fritz Keller nach Bekanntgabe des Rücktritts von Jogi Löw nach der EM 2021: „Der DFB weiß, was er an Jogi hat, er ist einer der größten Trainer im Weltfußball. Jogi Löw hat den deutschen Fußball wie kaum ein anderer über Jahre hinweg geprägt und international zu höchstem Ansehen verholfen. Nicht nur aufgrund seiner sportlichen Errungenschaften, sondern auch wegen seiner Empathie und Menschlichkeit. Dass er uns frühzeitig über seine Entscheidung informiert hat, ist hoch anständig. Er lässt uns als DFB somit die nötige Zeit, mit Ruhe und Augenmaß seinen Nachfolger zu benennen.“

Jogi Löw startete als Assistent von Jürgen Klinsmann beim DFB und wurde nach der WM 2006 in Deutschland zum Cheftrainer. Mit ihm gewann die deutsche Nationalmannschaft 2014 in Brasilien den WM-Titel und erzielte zahlreiche gute Platzierungen bei großen Turnieren. In den vergangenen Jahren wuchs aber der Zweifel an Jogi Löw, denn seine DFB-Auswahl konnte nicht mehr an die Leistungen der Jahre zuvor anknüpfen. Tiefpunkt war das blamable Ausscheiden der DFB-Elf bei der WM 2018, als die für die deutsche Nationalmannschaft bereits nach der Vorrunde Endstation war.

EM 2021: Wer wird der Nachfolger von Jogi Löw?

Der DFB muss sich nun auf die Suche nach einem Nachfolger für Jogi Löw* machen. In der Vergangenheit wurde immer wieder Jürgen Klopp als möglicher Bundestrainer genannt, der ehemalige Coach von Mainz 05 und Borussia Dortmund hat aber beim FC Liverpool noch einen Vertrag über mehrere Jahre. Es bleibt also völlig offen, wer den Job als Bundestrainer nach der EM 2021 übernimmt, wenn Jogi Löw aufhört.

Unterdessen kämpfen zahlreiche Spieler um ein Ticket für die EM 2021. Ilkay Gündogan bereitet DFB-Trainer Jogi Löw aktuell besonders viel Freude. Im Vorfeld der EM 2021 wackelt die Defensive der DFB-Nationalelf. Doch Jogi Löw übersieht trotzdem einen der besten und offensivstärksten Bundesliga-Verteidiger. *hna.de ist ein Angebot der IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare