Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl
+
Jogi Löw plant mehrere Bundesliga-Stars nicht ein für die EM 2021 mit ein. (Archivbild)

Nationalmannschaft

EM 2021: Duo träumt von Comeback in DFB-Auswahl – Doch Jogi Löw erteilt ihnen eine Abfuhr

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Bundestrainer Joachim Löw plant seinen Kader für die EM 2021. Ein Duo hat offenbar keine Chance mehr bei der Nominierung für die DFB-Auswahl. 

Frankfurt - Die EM 2021 rückt immer näher und so langsam muss Bundestrainer Jogi Löw sich für den Kader seiner DFB-Auswahl entscheiden, denn im Mai muss jeder Fußballverband, der an der Europameisterschaft teilnimmt, seine Mannschaft bei der UEFA melden.

Die Spiele in der WM-Qualifikation gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien waren die letzten Tests, bevor Jogi Löw seinen offiziellen Kader für die EM 2021 benennen wird. Zahlreiche Spieler machen sich noch Hoffnungen, für andere, die noch von einer Nominierung träumten, ist wohl alles vorbei, denn Jogi Löw plant mehrere Bundesliga-Stars nicht ein für das Turnier im Sommer - darunter ein Offensiv-Duo.

EM 2021: Jogi Löw verzichtet bei DFB-Team auf Lars Stindl

Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach): Der Kapitän der Mannschaft vom Niederrhein spielt eine starke Runde und erzielte in der aktuellen Bundesliga-Saison bislang zwölf Tore und bereitete weitere acht Treffer vor – eine Quote, die ihn normalerweise in den Kreis der Kandidaten für die DFB-Auswahl befördern sollte. Jogi Löw aber hat keine Verwendung für den Routinier, obwohl die Mannschaft von seinen Qualitäten und seiner Erfahrung enorm profitieren könnte.

„Wir haben mehrere erfahrene Spieler, denen es derzeit nicht gelingt, in der Nationalmannschaft zu spielen. Da braucht es jetzt nicht auch noch eine Diskussion um mich. Generell bin ich der Meinung, dass wir genügend Potenzial haben. Und dass wir gut genug aufgestellt sind, um eine erfolgreiche EM 2021 zu spielen“, sagte Lars Stindl kürzlich zur „Sport Bild“. Seine letzte Hoffnung sind nun die Olympischen Spiele in Tokio, die im Sommer stattfinden werden. Anschließend ist die Karriere in der DFB-Auswahl wohl zu Ende.

EM 2021

Alle News zur EM 2021 finden Sie auf unserer Themenseite.

EM 2021: Jogi Löw verzichtet auf Max Kruse - Aus der DFB-Karriere?

Max Kruse (1. FC Union Berlin): Der 33-Jährige ist ein Torjäger vom Dienst und hat großen Anteil daran, dass Union Berlin in der laufenden Spielzeit um die Europapokalplätze spielt. Bislang erzielte Max Kruse in der Saison 2020/21 16 Treffer und lieferte zehn Vorlagen - damit ist er mit Abstand Topscorer der Berliner. Trotzdem hat er keine guten Karten bei Bundestrainer Jogi Löw und eine Nominierung für den Kader der DFB-Auswahl bei der EM 2021. In der Vergangenheit lieferte sich der Angreifer mehrere Eskapaden abseits des Platzes, die bei Löw für Unmut sorgten. Schon 2016 äußerte er sich klar zu Kruse und seine damaligen Aussagen ließen bereits erkennen, dass es keine Rückkehr in die DFB-Elf geben wird, solange Jogi Löw Bundestrainer ist.

Eine Hintertür für ein Comeback ist aber wohl noch offen für Max Kruse, wenn auch nicht bei Jogi Löw und für die EM 2021. Ziel des 33-Jährigen sind die Olympischen Spiele im Sommer. „Ich bin wohl einer von zwölf Kandidaten für drei Plätze. Das ist eine Chance von 25 Prozent. Dass ich ein Team führen kann, habe ich in der Vergangenheit bewiesen“, sagte Max Kruse im Interview mit „Focus“. Es könnte das letzte große Turnier für den Routinier sein, der damit einen versöhnlichen Abschied aus dem DFB-Team hätte.

Unterdessen ignoriert Jogi Löw weitere potenzielle Kandidaten für die DFB-Auswahl. Einer von ihnen hakt die EM 2021 jetzt ab – und schießt gegen Löw. Ein ehemaliges Jahrhunderttalent hat ebenfalls keinen Platz in der DFB-Elf, obwohl der Offensivspieler zuletzt exzellente Leistungen zeigt - Bundestrainer Jogi Löw bleibt hart.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare