Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jogi Löw verzichtet vor der EM 2021 auf Julian Draxler.
+
Jogi Löw verzichtet vor der EM 2021 auf Julian Draxler.

Nationalmannschaft

Jogi Löw verzichtet vor EM 2021 auf Offensiv-Ass – EM-Ticket in Gefahr

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Jogi Löw hat den Kader für die WM-Qualifikation bekannt gegeben. Ein Name fehlt. Wird der DFB-Trainer auch bei der EM 2021 auf ihn verzichten?

  • DFB-Trainer Jogi Löw testet wenige Monate vor der EM 2021 noch einmal ein paar neue Spieler.
  • Bei der WM-Qualifikation gehört ein Stammspieler nicht zum DFB-Kader.
  • Muss der Mittelfeldspieler von Paris Saint Germain um sein EM-Ticket bangen?

Frankfurt – Jogi Löw hat am Freitag (19.03.2021) seinen Kader für die anstehenden Länderspiele zur WM-Qualifikation nominiert. Es ist die letzte Probe vor der EM 2021 und bietet den Spielern noch einmal die Möglichkeit, sich dem Bundestrainer zu zeigen. Im Mai wird DFB-Trainer Löw dann den endgültigen Kader für die Europameisterschaft bekannt geben. Ein Spieler, der in den vergangenen Jahren immer – unabhängig von seinen Leistungen im Verein – ins DFB-Team berufen wurde, fehlte diesmal auf der Liste. Die Rede ist von Julian Draxler. Muss der Mittelfeldmann von Paris Saint Germain nun auch um sein EM-Ticket bangen?

Julian Draxler nicht von Jogi Löw nominiert – ist die EM 2021 jetzt auch futsch?

Der Weltmeister von 2014 stand bei den letzten drei großen Turnieren immer im Kader des DFB-Teams und will natürlich auch bei der EM 2021 dabei sein. Doch bei den Spielen zur WM-Qualifikation Ende März wird Julian Draxler nicht dabei sein. Der Grund ist nicht etwa eine Verletzung, weshalb er dem Team von DFB-Trainer Jogi Löw nicht zur Verfügung steht. Warum genau es zu dem Verzicht kam, ist nicht bekannt.

Ein Grund könnten die Leistungen von Julian Draxler sein. Denn für den 27-Jährigen läuft es bei seinem Verein Paris Saint Germain nur mäßig. Aktuell ist keine Weiterentwicklung zu erkennen, er stagniert, spielt bei Paris nur eine untergeordnete Rolle. Das dürfte auch DFB-Trainer Jogi Löw aufgefallen sein, der schon im Vorfeld angedeutet hatte, „dass der eine oder andere, der von der EM-Teilnahme überzeugt ist, dann doch nicht dabei ist.“ Draxler könnte also die EM 2021 verpassen, wenn er in den nächsten Monaten nicht groß aufspielt.

Jogi Löw verzichtet auf Julian Draxler – Amin Younes könnte zur EM 2021 fahren

Und trotz seiner untergeordneten Rolle bei Paris Saint Germain kommt der Verzicht des DFB-Trainers Jogi Löw auf Julian Draxler überraschend. Denn Draxler trumpft mit eleganten Bewegungen am Ball, einem starken Schuss und einer überdurchschnittlichen Spielintelligenz auf. Ob der Bundestrainer bei der EM 2021 auf diese Eigenschaften verzichten möchte, bleibt offen, doch Löw scheint – zumindest für die WM-Qualifikationsspiele im März – einen adäquaten Ersatz für den 56-maligen Nationalspieler Draxler gefunden zu haben.

Denn anstelle von Julian Draxler hat DFB-Trainer Jogi Löw Amin Younes von Eintracht Frankfurt nominiert. Der 27-Jährige wurde bereits 2017 fünf Mal in die DFB-Elf berufen, spielte nach seinem Wechsel zum SSC Neapel aber weder in der deutschen Nationalmannschaft noch in seinem Verein eine große Rolle. Mit seinem Wechsel zur SGE ändert sich das nun. Denn Younes trumpft bei den Frankfurtern groß auf, was auch dem Bundestrainer nicht entgangen ist. Bei den WM-Qualifikationsspielen kann der 27 Jahre alte Offensivspieler zeigen, dass er ein Kandidat für die EM 2021 ist.

Für Julian Draxler wird es schwer – wen nimmt Jogi Löw mit zur EM 2021?

Ob es am Ende für Julian Draxler und Amin Younes reicht, ist fraglich. Mindestens einer der beiden darf sich aber sicher über eine Nominierung für die EM 2021 freuen. DFB-Trainer Jogi Löw wird sich Amin Younes bei den WM-Qualifikationsspielen in der kommenden Woche genau ansehen. Kann er dort auch seine Klasse unter Beweis stellen, könnte es für Julian Draxler schwer werden, auch wenn Bundestrainer Löw dem PSG-Spieler in der Vergangenheit immer sein Vertrauen ausgesprochen hat. (Melanie Gottschalk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare