Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundestrainer Jogi Löw arbeitet an seinem EM-Kader.
+
Bundestrainer Jogi Löw arbeitet an seinem EM-Kader.

Nationalmannschaft

EM 2021: Jogi Löw ignoriert besten Torjäger - doch plötzlich ergibt sich Chance bei DFB-Nominierung

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Bis zur EM 2021 sind es nur noch wenige Wochen. Trotz vieler Tore hat ein Stürmer bei Bundestrainer Jogi Löw aber keine guten Karten für einen Platz im DFB-Kader. 

Update vom Montag, 03.05.2021, 09:18 Uhr: Kevin Volland trifft und trifft und trifft. Bei der 2:3-Niederlage im Spitzenspiel des AS Monaco gegen Olympique Lyon sorgte der 30-Jährige für die Führung. Mittlerweile hat Volland 16 Tore und acht Vorlagen in 32 Spielen erzielt - ein herausragender Wert. Dennoch stehen seine Chancen auf eine Nominierung für die DFB-Auswahl schlecht. Jogi Löw vertraut anderen Spielern und wird Volland höchstwahrscheinlich nicht mitnehmen zur EM 2021. Eine letzte kleine Chance ist die Kadererweiterung: Jogi Löw darf 26 statt 23 Profis nominieren für die EM 2021. Unter Umständen rutscht Kevin Volland doch noch in den DFB-Kader.

EM 2021: Jogi Löw verzichtet auf Kevin Volland bei DFB-Elf

Erstmeldung vom 22.04.2021, 10:14 Uhr: Frankfurt – In wenigen Wochen beginnt die EM 2021 und die DFB-Auswahl von Bundestrainer Jogi Löw wird versuchen, den Titel zu holen, auch wenn sie nicht als Favorit gehandelt wird. Die Leistungen in den vergangenen Jahren waren sehr durchwachsen, mit dem absoluten Tiefpunkt bei der EM 2018, als die DFB-Elf bereits in der Vorrunde die Segel streichen musste. Die Europameisterschaft wird das letzte große Turnier für Jogi Löw, der anschließend als Trainer der deutschen Nationalmannschaft zurücktritt. Wer sein Nachfolger wird ist noch nicht bekannt, Hansi Flick gilt aber als Favorit auf den Posten.

EM 2021: Joachim Löw grübelt über DFB-Kader

Bundestrainer Jogi Löw grübelt über den Kader, den er zur EM 2021 mitnehmen will. Mehrere Spieler haben ihr Ticket bereits sicher, andere kämpfen noch um einen Platz im DFB-Kader. Im Mai wird sich Löw entscheiden müssen, denn dann verlangt die UEFA die Veröffentlichung der offiziellen Kader jedes teilnehmenden Fußball-Verbandes. Die Spiele der WM Qualifikation im März, gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien waren die letzte Möglichkeit für Jogi Löw, einzelne Akteure und bestimmte Taktiken zu trainieren. Die Profis können sich nun nur noch über starke Leistungen in ihren Vereinen für die DFB-Auswahl bewerben.

Bei den drei Partien der WM-Qualifikation wurde eine große Schwäche des DFB-Teams deutlich: Mangelnde Chancenverwertung. Die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw kombinierte stark und spielte sich zahlreiche Torchancen heraus, es wurden aber einfach zu wenige genutzt.

EM 2021: Kevin Volland dreht in der Ligue 1 auf

Ein Stürmer, der seit Jahren mit seiner Treffsicherheit besticht, ist Kevin Volland. Der Angreifer wechselte vor der laufenden Saison von Bayer 04 Leverkusen zum AS Monaco und dreht seitdem in der französischen Ligue 1 auf.

Mehr News zur EM 2021 gefällig? Dann abonnieren Sie unseren neuen Newsletter rund um das Thema EM und DFB-Team!

In 30 Einsätzen erzielte der 28-Jährige 15 Treffer und bereitete weitere acht Tore vor - ein überragender Wert. Solch ein Torjäger sollte normalerweise seinen Platz im Kader der DFB-Auswahl sicher haben. Bundestrainer Jogi Löw sieht das bislang aber anders. Kevin Volland spielt seit Jahren keine Rolle in der DFB-Elf. Dass der Angreifer nicht für die DFB-Elf und die EM 2021 nominiert wird, versteht sein Trainer in Monaco, Niko Kovac, nicht wirklich. „Für mich ist er mit der Art und Weise, wie er Fußball spielt, ein Spieler für die Nationalmannschaft. Kevin ist der einzige deutsche typische Mittelstürmer. Wie es Miroslav Klose war“, sagte der Kroate bei „Sport1“.

EM 2021: Kevin Volland hat DFB-Elf abgehakt

Kevin Volland selbst hat die DFB-Auswahl und die EM 2021 längst abgehakt: „Mein letztes Länderspiel ist ja schon einige Jahre her. Ich finde schon, dass ich in den letzten Jahren für mich persönlich auf Top-Niveau gespielt habe und auch konstant abgeliefert habe“, betonte Volland in einem Interview mit „Sky Sport News HD“. Jogi Löw hat offenbar keine Verwendung für den Torjäger vom Dienst, dabei wäre er ein Spieler, der im aktuellen DFB-Kader fehlt.

Kevin Volland wird 29 und im Sommer kommt ein neuer Bundestrainer, der nach der EM 2021 die Nachfolge von Jogi Löw antritt. Der Angreifer ist dann nicht zu alt, um noch einmal anzugreifen bei der DFB-Auswahl und sich unter Umständen einen Platz im DFB-Kader für die WM 2022 in Katar zu sichern.

Unterdessen ignoriert Jogi Löw weitere potenzielle Kandidaten für die DFB-Auswahl. Einer von ihnen hakt die EM 2021 jetzt ab – und schießt gegen Löw. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare