Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.
+
Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.

Nationalmannschaft

EM 2021: Jogi Löw heftig von Schweinsteiger kritisiert – nicht ohne Grund

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Jogi Löw hat seinen Kader für die EM 2021 nominiert. Laut Weltmeister Bastian Schweinsteiger fehlt dort aber ein wichtiger Name.

Frankfurt - In neun Tagen beginnt die EM 2021. Die DFB-Auswahl startet am Dienstag (15.06.2021) gegen Frankreich in das Turnier – gleich eine schwere Aufgabe zu Beginn des Turniers. Bundestrainer Jogi Löw hat im Vorfeld eine große Zahl an Spielern getestet, um am Ende den besten Kader für das Ziel Europameister zusammenzustellen. Mats Hummels und Thomas Müller sind eigens dafür sogar ins DFB-Team zurückgekehrt. Jerome Boateng hingegen kehrte nicht in die Nationalelf zurück, eine Entscheidung, die Weltmeister Bastian Schweinsteiger nicht nachvollziehen kann.

Ihm persönlich sei diese Entscheidung von Jogi Löw „ein Rätsel“, da Jerome Boateng „der beste“ Innenverteidiger der abgelaufenen Saison gewesen sei, sagte Bastian Schweinsteiger vor der EM 2021. „Er ist auch besser als alle Verteidiger, die nun im EM-Aufgebot Deutschlands stehen“, verleiht er seiner Kritik Nachdruck.

EM 2021: Bastian Schweinsteiger kritisiert Jogi Löw wegen DFB-Auswahl

Doch damit noch nicht genug der Kritik. Denn Bastian Schweinsteiger zeigte sich ebenfalls von Aussagen überrascht, die Uli Hoeneß, Ehrenpräsident des FC Bayern München, gegenüber Boateng getätigt hatte. Kürzlich sagte Hoeneß, er würde den Verteidiger, der in diesem Jahr den FCB verlässt, an Stelle von Jogi Löw nicht mit zur EM 2021 nehmen.

NameJerome Boateng
Alter32 Jahre
Größe1,9 Meter
PositionVerteidigung
FußRechtsfuß

„Das hat mich überrascht. Ich kannte Uli Hoeneß immer so, dass es ihm das Wichtigste war, die eigenen Spieler des FC Bayern München zu schützen“, sagte der frühere Bayern-Profi. „Ich weiß nicht, ob immer noch etwas zwischen den beiden steht. Für mich ist die Leistung entscheidend. Und da führt kein Weg an Jerome Boateng vorbei.“ Trotzdem wird der Verteidiger nicht mir zur EM 2021 fahren.

EM 2021: Entscheidung für Müller und Hummels richtig

Jogi Löws Entscheidung, Thomas Müller und Mats Hummels für den DFB-Kader zur EM 2021 zu nominieren, findet Bastian Schweinsteiger hingegen gut. „Der Leistungsgedanke muss über allem stehen, die Besten müssen dabei sein“, sagte er. Schweinsteiger wird bei der EM 2021 als Experte in der ARD zu sehen sein. Der Weltmeister von 2014 absolvierte zwischen 2002 und 2015 insgesamt 342 Spiele für den FC Bayern München. Im Oktober 2019 beendete er seine Karriere. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare