Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.
+
Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.

Nationalmannschaft

EM 2021: DFB-Duo von Jogi Löw komplett ignoriert – Viele Fans sauer und verärgert

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

DFB-Trainer Jogi Löw hat zwei junge Aufstrebende nicht für die EM 2021 nominiert. Er liefert auch direkt den Grund dafür.

Frankfurt - Die Entscheidung ist gefallen, Bundestrainer Jogi Löw hat seinen Kader für die EM 2021 in einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Der DFB-Coach wusste dabei durchaus zu überraschen, denn er sprang über seinen Schatten und wählte die 26 Spieler danach aus, dass das Team bei der Europameisterschaft den maximalen Erfolg erzielen kann. Seine Entscheidung, Thomas Müller und Mats Hummels im März 2019 aus der DFB-Elf auszuschließen, bereut er nicht, wie er betonte. Das Comeback des Duos ist ein klares Zeichen dafür, dass der Erfolg über allem stehen soll bei der EM 2021.

EM 2021: Jogi Löw mit Überraschungen bei Nominierung des DFB-Kaders

Die größten Überraschungen im Aufgebot der DFB-Auswahl sind aber nicht die zwei Altmeister, sondern das Duo Christian Günter und Kevin Volland. Die beiden hatten im Vorfeld höchstens Außenseiterchancen für eine Teilnahme an der EM 2021, doch Jogi Löw sieht beide als starke Ergänzungen und Spieler, wie er sie sonst nicht hätte in der DFB-Auswahl. Volland, derzeit bei der AS Monaco unter Vertrag, dürfte vor allem von der Bank kommen, der Freiburger Günter hat sogar Chancen auf einen Platz in der Startelf.

Neben 26 glücklichen DFB-Profis, die von Jogi Löw ein Ticket für die EM 2021 erhalten haben, gibt es auch zahlreiche enttäuschte Spieler. Zu den bei der Nominierung ignorierten Akteuren gehören die Shootingstars Florian Wirtz (Bayer 04 Leverkusen) und Ridle Baku (VfL Wolfsburg). „Florian Wirtz ist außergewöhnlich gut in seinem Jahrgang und wird wahrscheinlich noch einen Anruf von Stefan Kuntz bekommen. Es ist vielleicht auch gut, wenn er in der U 21, oder wo auch immer - es gibt ja auch noch ein Olympiaturnier - in die Rolle reinwächst“, sagte Jogi Löw auf der Pressekonferenz im Rahmen der Nominierung.

Er betonte, dass die Nichtberücksichtigung keine Entscheidung gegen den 18-Jährigen von Bayer Leverkusen ist. „Er wird seinen Weg bei der Nationalmannschaft, soweit ich das beurteilen kann, mit Sicherheit machen“, so der Bundestrainer weiter. Dann allerdings unter einem neuen DFB-Coach, denn Jogi Löw tritt nach der EM 2021 von seinem Posten zurück und macht Platz für einen Nachfolger, der womöglich Hansi Flick heißen wird.

EM 2021: Jogi Löw erklärt Verzicht von jungem DFB-Duo

Der Wolfsburger Ridle Baku war bereits bei der Vorrunde der U21-EM der einzige Akteur im Aufgebot von Trainer Stefan Kuntz, der schon einen Einsatz bei der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat. Er wird bei der Endrunde der U21-EM und auch bei den Olympischen Spielen in Tokio eine tragende Rolle in der Nationalmannschaft spielen. Kuntz gibt seinen Kader für die Endrunde der Europameisterschaft am Sonntag (23.05.2021) bekannt. Einen Tag später geht es für die Mannschaft ins Trainingslager nach Südtirol, wo sich die deutsche U21 auf den zweiten Teil des Turniers vorbereiten wird. Einige Fans zeigten sich enttäuscht darüber, dass Baku nicht im Aufgebot auftaucht. „Schade, dass Ridle Baku nicht dabei ist“, schrieb ein Anhänger über Twitter. „Kein Baku finde ich schon sehr fragwürdig“, meinte ein anderer Nutzer. Ab der neuen Saison werden sowohl Florian Wirtz als auch Ridle Baku wahrscheinlich fester Bestandteil der A-Nationalmannschaft des DFB werden.

Unterdessen hat Jogi Löw den Kader für die EM 2021 nominiert und für mehrere Überraschungen gesorgt. Ein Profi war von seiner Nominierung überwältigt. In den endgültigen Kader der DFB-Auswahl für die EM 2021 schaffte es auch ein Profi von Eintracht Frankfurt. Kevin Trapp wurde von Trainer Jogi Löw nominiert und wird wahrscheinlich die Rolle als Nummer zwei im Kader der DFB-Elf einnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare