Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.
+
Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.

Nationalmannschaft

EM 2021: Jogi Löw plant Überraschung bei Nominierung – Aussortierter DFB-Verteidiger wohl dabei

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Die Nominierung des DFB-Kaders für die EM 2021 rückt näher. Thomas Müller ist wohl schon mit an Bord - nominiert Joachim Löw auch Mats Hummels? 

Frankfurt - Die EM 2021 ist nur noch wenige Wochen entfernt und am Mittwoch, den 19. Mai, wird Bundestrainer Jogi Löw endlich seinen vorläufigen Kader vorstellen, der bei der Europameisterschaft um den Titel mitspielen soll. Unklar ist, wie viele Spieler Löw nominieren wird, denn den endgültigen 26er-Kader der DFB-Auswahl muss der Deutsche Fußball-Bund erst am 1. Juni bei der Uefa melden. Es ist also möglich, dass der DFB-Coach mehr als 26 Profis nominiert und dann bis zum entscheidenden Tag den Kader auf die Maximalanzahl von 26 Spielern kürzt - weil aber kein Testspiel der DFB-Auswahl mehr vor dem 1. Juni liegt, ist davon nicht auszugehen. Sicher ist nur, dass ein eigentlich gesetzter DFB-Star fehlen wird bei der Europameisterschaft.

EM 2021: Jogi Löw nominiert den Kader der DFB-Auswahl

Jogi Löw soll eine Liste von rund 40 Spielern haben, die für eine Nominierung in Frage kommen, wie das Kicker-Sportmagazin berichtet. Unter den Namen ist wohl auch Mats Hummels, Verteidiger von Borussia Dortmund. Der im März 2019 aussortierte Weltmeister von 2014 ist also Kandidat für ein Comeback in der DFB-Auswahl und die Teilnahme an der EM 2021. „Wir haben alles, was möglich war, noch mal überprüft“, sagte Bundestrainer Jogi Löw bei der ARD am Donnerstag (13.05.2021), am Rande des DFB-Pokal-Finals zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig. Konkrete Namen nannte der DFB-Coach aber keine.

Mats Hummels selbst ist offen für eine Rückkehr in die DFB-Auswahl und würde gerne helfen, eine erfolgreiche EM 2021 zu spielen. „Ich wehre mich nicht, falls ich gefragt werde, nochmals zu helfen“, betonte der BVB-Verteidiger zuletzt bei Pay-TV-Sender Sky. Hummels absolvierte bislang 70 Länderspiele und konnte dabei fünf Treffer für die DFB-Auswahl erzielen. Seine vorerst letzte Partie im Dress der deutschen Nationalmannschaft war das 2:2 gegen die Niederlande in der Nations League am 19. November 2018. Nun könnte der spielstarke Abwehrspieler sein Comeback feiern und auf den letzten Drücker doch noch das Ticket für die EM 2021 erhalten.

EM 2021: Jogi Löw bittet DFB-Auswahl Ende Mai ins Trainingslager

Das Trainingslager zur Vorbereitung auf die EM 2021 startet für die DFB-Auswahl am 28. Mai. Bundestrainer Jogi Löw findet sich mit seiner Mannschaft im österreichischen Seefeld/Tirol ein. Vor dem Beginn der Europameisterschaft absolviert die DFB-Elf zwei Testspiele: Am 2. Juni gegen Dänemark und am 7. Juni gegen Lettland. Nach der zweiten Partie bezieht die DFB-Auswahl ihr EM-Quartier bei Partner adidas in Herzogenaurach. Ernst wird es für Jogi Löw und seine Mannschaft dann am 15. Juni, wenn es zum Auftakt der EM 2021 gegen Weltmeister Frankreich geht.

Neben Frankreich trifft die DFB-Auswahl in der schwierige Gruppe F auf Europameister Portugal und Ungarn. Die Elf von Jogi Löw muss mindestens Platz drei belegen, um das Achtelfinale zu erreichen und weiter um den Titel mitspielen zu können. Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft finden in der Münchener Allianz Arena statt. Die Anzahl der zugelassenen Zuschauer ist noch offen. Im Optimalfall dürfen 14.500 Fans die Partie live im Stadion mitverfolgen.

Unterdessen ist der DFB auf der Suche nach einem Nachfolger für Jogi Löw, der nach der EM 2021 als Bundestrainer aufhört, wohl fündig geworden. Der Deutsche Fußball-Bund soll sogar einen europäischen Top-Klub ausgestochen haben. Was plant Joachim Löw nach der Europameisterschaft und seinem Rücktritt als Nationaltrainer? Ein Ex-Klub zeigt derzeit Interesse. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare