Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Thomas Müller vergibt die Großchance im EM-Achtelfinale gegen England.
+
Thomas Müller vergibt die Großchance im EM-Achtelfinale gegen England.

Achtelfinale

EM 2021: Ausscheiden des DFB-Teams - Müller vergibt Großchance

Ein Tor von Raheem Sterling brachte England im Achtelfinale der EM 2021 auf die Siegerstraße. Dann vergibt Thomas Müller eine Großchance. Ein Schlüsselmoment.

London – Das Viertelfinale der EM 2021 zwischen England und Deutschland war ein umkämpftes Spiel. In den ersten Minuten des Prestige-Duells im Wembley-Stadion bestimmte das DFB-Team das Spiel. Wirkliche gute Torchancen konnten sie sich nicht herausspielen. Die langen Pässe auf den schnellen Timo Werner kamen nicht durch. Und auch Schlüsselspieler Thomas Müller blieb lange unauffällig.

EM 2021: Thomas Müller vergibt Großchance im Spiel gegen England

Auch die englischen Top-Stürmer konnten lange nicht brillieren und kamen kaum gefährlich vor das Tor von Manuel Neuer. Ein Zufall kurz vor der Halbzeitpause brachte dann die große Chance für die „Three Lions“: Raheem Sterlin zog in die Mitte, durch einen Abpraller kam der Ball zum frei stehenden Harry Kane. Mats Hummels konnte ihn in letzter Sekunde stoppen. Nach der Halbzeit steigerte sich die deutsche Mannschaft und kam in Person von Kai Havertz zu einer guten Chance, jedoch hielt Pickford. In der 75. Minute kam der Rückschlag für die deutsche Mannschaft: Sterling traf nach Vorarbeit von Shaw.

Dann kam der Moment für DFB-Rückkehrer Thomas Müller: Er kam an der Mittellinie an den Ball und lief beiden englischen Innenverteidigern davon. Er hatte nur noch den Torhüter Jordan Pickford vor sich. Müller schloss kurz vor der Strafraumgrenze ab. Der Ball ging links an Pickford - und auch am Tor vorbei. Es sollte die größte Möglichkeit bleiben, die DFB-Elf zurück ins Spiel zu bringen.

Nach vergebener Chance von Thomas Müller: Harry Kane macht Deckel auf Achtelfinale der EM 2021

Danach folgte der nächste Rückschlag für das deutsche Team. Serge Gnabry verlor den Ball an der Mittellinie. Die Engländer schalteten schnell um. In der Mitte stand Harry Kane frei vor Manuel Neuer und traf per Kopf zum 2:0 für die „Three Lions“. Das erste Tor von Kane bei diesem Turnier war der Nackenschlag für die DFB-Auswahl.

Die deutsche Mannschaft versuchte noch alles, kam nicht mehr vor das englische Tor. Die Angriffe der Deutschen führten aber zu nichts mehr. In der 94. Minute war dann Schluss im Achtelfinale zwischen England und Deutschland. Für Bundestrainer Joachim Löw bedeutet das verlorene Spiel das Ende seiner Laufbahn als Bundestrainer. (Max Schäfer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare