Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.
+
Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.

Nationalmannschaft

Jogi Löw nominiert DFB-Kader für WM-Qualifikation - und setzt auf Duo von Eintracht-Frankfurt

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

DFB-Trainer Jogi Löw nominiert seinen Kader für die Spiele der WM-Qualifikation, die zum Testlauf für die EM 2021 dienen sollen.

  • Jogi Löw hat den DFB-Kader für die Länderspiele der WM-Qualifikation nominiert.
  • Die Partien sind der letzte große Test der DFB-Auswahl vor der EM 2021.
  • Zahlreiche Spieler hoffen auf einen Platz im DFB-Kader für die Europameisterschaft.

Update vom Freitag, 20.03.2021, 13:25 Uhr: Bundestrainer Jogi Löw hat seinen Kader für die Spiele der DFB-Auswahl in der WM-Qualifikation bekanntgegeben. Größere Überraschungen sind ausgeblieben, aber neben dem Duo Florian Wirtz (Bayer 04 Leverkusen) und Jamal Musiala (FC Bayern München), deren Nominierung Jogi Löw bereits vor ein paar Tagen bestätigte, ist die Einladung für Amin Younes zumindest eine kleine Überraschung. Der Offensivspieler verdiente sich seine Nominierung aber mit konstant starken Leistungen in den vergangenen Wochen und Monaten bei der SGE. Ein gutes Zeichen für ihn im Hinblick auf die EM 2021.

EM 2021: Jogi Löw setzt Zeichen bei Nominierung für Spiele der WM-Qualifikation

Jogi Löw hat vier Torhüter nominiert, neben Manuel Neuer und Marc Andre ter Stegen auch Kein Trapp und Bernd Leno. Einer dieses Quartetts wird die EM 2021 aber nur als Zuschauer erleben. Es bleibt abzuwarten, ob die Wackelkandidaten Trapp und Leno in den Partien gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien eine weitere Chance bekommen, ich in der DFB-Elf zu bewähren.

„Mit drei Spielen innerhalb von sieben Tagen liegt wieder ein enorm straffes Programm vor uns. Klar aber ist: Wir wollen mit einem Ausrufezeichen in das EM-Jahr starten und unseren Fans wieder Freude machen. Unser Anspruch und Ziel ist es, uns mit drei Siegen eine gute Ausgangslage in der Qualifikation für die WM zu verschaffen. Natürlich haben wir auch die EURO im Blick. Wir wollen in den Trainingseinheiten und Spielen sehen, welche Spieler sich aufdrängen, wer unbedingt dabei sein will. Uns freut natürlich, dass wir auch auf unsere Spieler aus der englischen Premier League in Duisburg und Bukarest zurückgreifen können“, sagt DFB-Trainer Jogi Löw zur letzten Nominierung vor Bekanntgabe des Kaders für die EM 2021.

Der von Bundestrainer Jogi Löw nominierte DFB-Kader im Überblick:

NameVerein
Manuel NeuerFc Bayern München
Marc Andre ter StegenFC Barcelona
Bernd LenoFC Arsenal
Kevin TrappEintracht Frankfurt
Emre CanBorussia Dortmund
Robin GosensAtalanta Bergamo
Matthias GinterBorussia Mönchengladbach
Marce HalstenbergRB Leipzig
Lukas KlostermannRB Leipzig
Jonathan TahBayer Leverkusen
Philipp MaxPSV Eindhoven
Antonio RüdigerFC Chelsea
Niklas SüleFC Bayern München
Serge GnabryFC Bayern München
Leon GoretzkaFC Bayern München
Ilkay GündoganManchester City
Kai HavertzFC Chelsea
Jonas HofmannBorussia Mönchengladbach
Joshua KimmichFC Bayern München
Toni KroosReal Madrid
Jamal MusialaFC Bayern München
Florian WirtzBayer Leverkusen
Florian NeuhausBorussia Mönchengladbach
Leroy SaneFC Bayern München
Timo WernerFC Chelsea
Amin YounesEintracht Frankfurt

EM 2021: Jogi Löw grübelt über möglichen Kader

Erstmeldung vom Freitag, 20.03.2021, 9:33 Uhr: Frankfurt - Die Zeit bis zur EM 2021 wird immer kürzer und Bundestrainer Jogi Löw muss sich so langsam auf den Kader seiner DFB-Auswahl für das Turnier festlegen. In den drei Spielen der WM-Qualifikation gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien hat der DFB-Coach das letzte Mal die Möglichkeit, Profis zu testen und ihnen auf den Zahn zu fühlen. Es wird erwartet, dass Jogi Löw einen XXL-Kader nominieren wird für die drei Partien und mehreren Spielern die Chance gibt, sich zu beweisen. Sicher dabei sein werden Jamal Musiala vom FC Bayern München und Florian Wirtz von Bayer 04 Leverkusen, wie der Bundestrainer bestätigte. Das Duo, das noch ohne Länderspieleinsatz ist, hat damit eine realistische Chance, auch für den Kader der EM 2021 nominiert zu werden.

EM 2021: Jogi Löw plant den Kader der DFB-Auswahl

Nicht dabei sein werden in den Spielern der WM-Qualifikation die aussortierten Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass zumindest Müller noch auf den EM-Zug aufspringt. DFB-Trainer Jogi Löw gab keine klare Aussage dazu ab, er dementierte aber auch nicht, dass es zu einem Comeback des Offensivspielers vom FC Bayern München in der deutschen Nationalmannschaft kommen wird. Mit großer Sicherheit werden die beiden Stürmer Kevin Volland und Max Kruse keine Einladung vom Bundestrainer erhalten und sehr wahrscheinlich auf die EM 2021 verpassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare