Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Serge Gnabry (links) spielt bislang eine enttäuschende EM 2021.
+
Serge Gnabry (links) spielt bislang eine enttäuschende EM 2021.

Nationalmannschaft

EM 2021: DFB-Star enttäuscht – Streicht Jogi Löw ihn aus der Startelf gegen England?

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Die DFB-Auswahl trifft im Achtelfinale auf England. Ein bislang enttäuschender Löw-Schützling könnte aus der Startelf fliegen.

London - Die DFB-Auswahl steht vor einer großen Herausforderung bei der EM 2021. Im Achtelfinale der Europameisterschaft trifft die deutsche Nationalmannschaft im legendären Londoner Wembley-Stadion auf England. Der Kontrahent von der Insel gewann ohne Gegentor seine Gruppe und ist heiß auf den Titel. Für Deutschland stehen die Chancen aber bei 50/50, trotz der durchwachsenen Vorrunde der Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw. England erzielte zwar sehr gute Ergebnisse, für die Art und Weise, wie die Truppe von Gareth Southgate spielte, gab es aber von den eigenen Fans und der englischen Presse reichlich Kritik.

Die DFB-Elf enttäuschte im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn und konnte das frühe Aus bei der EM 2021 nur ganz knapp verhindern. Der eingewechselte Leon Goretzka war es schließlich, der die deutsche Nationalmannschaft mit seinem Ausgleichstreffer ins Achtelfinale schoss. Auffällig bei der Partie gegen die Ungarn war die schwache Offensive der Truppe von Bundestrainer Jogi Löw. Vor allem das Duo Leroy Sane und Serge Gnabry spielte weit unter seinen Möglichkeiten und ließ jegliche Torgefahrt vermissen.

EM 2021: Leroy Sane muss voraussichtlich auf die Bank

Bei Leroy Sane ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er seinen Platz in der Startelf verliert. Gegen Ungarn kam er als Ersatz für den am Knie verletzten Thomas Müller in die Partie und dadurch zu seinem ersten Spiel von Beginn an bei der EM 2021. Nutzen konnte er seine Chance nicht - im Gegenteil: Am Ende wurde der Spieler des FC Bayern München sogar ausgepfiffen von den Zuschauern in der Münchener Arena. Serge Gnabry sprang seinem Teamkollegen zur Seite: „Pfiffe können wir nie gebrauchen. Ich kann nicht verstehen, wenn gepfiffen wird. Es wäre schöner, wenn es Unterstützung geben würde“, sagte Gnabry.

Er selbst wurde zwar nicht ausgepfiffen, seine Leistung war aber ähnlich schwach wie die seines Mannschaftskollegen Sane. Gnabry wirkte gegen Ungarn überspielt, es fehlte ihm an jeglicher Bindung zum Spiel der DFB-Auswahl. In den 67 Minuten, in denen er auf dem Platz stand, kam er auf nur 23 Ballkontakte. Einen Schuss auf das Tor des Gegners gab er nicht ab. Der 25-Jährige ist mit seinen Leistungen bei der Europameisterschaft selbst nicht zufrieden. „Als Stürmer vorne drin zu sein und nach der Gruppenphase noch kein EM-Tor auf dem Konto zu haben, ist sicher nicht meine größte Wunschvorstellung gewesen“, sagte Gnabry deutlich.

EM 2021: Platzt der Knoten bei Serge Gnabry endlich?

Serge Gnabry ist bei Jogi Löw eigentlich gesetzt im Angriff. Durch seine schwachen Leistungen könnte es aber zu einem Umdenken beim Bundestrainer kommen. Eine Alternative in der DFB-Auswahl wären Kevin Volland und Timo Werner, die bei der EM 2021 beide noch keine große Rolle gespielt haben und lediglich zu Kurzeinsätzen kamen. Beim Klassiker Deutschland gegen England ist es trotzdem schwer vorstellbar, dass Jogi Löw wirklich auf Gnabry in der Startelf verzichtet. Zuzutrauen wäre ihm diese Überraschung bei dieser Europameisterschaft aber allemal.

Unterdessen bereitet sich die DFB-Auswahl auf das Achtelfinale der EM 2021 gegen England vor. Übernachten wird das Team im Londoner Vier-Sterne-Hotel „Mariott Regents Park“. Die deutsche Nationalmannschaft erntete nach dem Ungarn-Spiel reichlich Kritik. Insbesondere ein DFB-Star muss sich einiges anhören. Dabei ist er Jogi Löws bester Spieler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare