Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.
+
Jogi Löw, Trainer der DFB-Auswahl.

Nationalmannschaft

EM 2021: Jogi Löw plant dicke Überraschung – Bayern-Star vor Comeback im DFB-Team

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Die Nominierung des DFB-Kaders für die EM 2021 steht bevor. Jogi Löw wird wahrscheinlich einen zunächst Aussortierten mitnehmen.

Frankfurt/München – Die Europameisterschaft beginnt in vier Wochen und das Datum der Bekanntgabe des DFB-Kaders steht nun ebenfalls fest. Am 19. Mai wird Bundestrainer Jogi Löw seinen vorläufigen Kader für die EM 2021 nominieren. Eine gravierende Änderung bei dem Turnier in diesem Jahr ist, dass jeder Verband 26 statt 23 Akteure berufen kann. Grund dafür ist die Corona-Pandemie. Die UEFA hofft, dass die Spieler nach einer langen Saison und kurzen Vorbereitung auf die EM 2021 dadurch etwas entlastet werden. Die einzelnen Nationaltrainer können bei Verletzungen besser reagieren und haben mehr Möglichkeiten als bei allen Turnieren zuvor.

Zahlreiche deutsche Spieler hoffen darauf, dass Bundestrainer Jogi Löw sie nominiert für die EM 2021. Einige Profis haben ihr Ticket bereits sicher und werden definitiv im Kader der DFB-Auswahl stehen. Ein Akteur, der bereits im März 2019 aussortiert wurde von Löw, wird aller Voraussicht nach sein Comeback geben für die deutsche Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft. Wie die Bild-Zeitung berichtet, wird der Bundestrainer Thomas Müller vom FC Bayern München am 19. Mai nominieren und mitnehmen zur EM 2021. Löw soll Müller demnach bereits angerufen und ihm seine Nominierung signalisiert haben. Bislang äußerte sich der scheidende DFB-Trainer dazu nicht.

EM 2021: Thomas Müller wird eventuell für DFB-Kader nominiert

Derzeit berät sich Bundestrainer Jogi Löw mit seinem Trainerstab und Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff über den DFB-Kader für die EM 2021. Eine Nominierung der ebenfalls im März 2019 aussortierten Jerome Boateng und Mats Hummels scheint übrigens kein Thema zu sein. Beide werden mit großer Wahrscheinlichkeit die Europameisterschaft verpassen. Hummels könnte trotzdem im Sommer sein Comeback für die deutsche Nationalmannschaft feiern. Er steht nämlich auf der Liste für die Olympischen Spiele in Tokio. Nur Spieler, die sich seit Anfang des Jahres 2021 darauf befinden, dürfen für die Sommerspiele (23. Juli bis 8. August) in Japan nominiert werden. Stefan Kuntz wird seinen Kader für Olympia in einigen Wochen bekanntgeben. Er darf drei Spieler nominieren, die nicht mehr für die U21 spielberechtigt sind.

EM 2021: DFB-Trainer Jogi Löw will wohl Thomas Müller mitnehmen

Sky-Experte Lothar Matthäus hatte sich deutlich für ein Müller-Comeback in der DFB-Auswahl ausgesprochen. „Für mich gehört Thomas Müller zur Nationalmannschaft und dann auch auf den Platz. Ihn nur mitzunehmen wäre mir zu wenig. Wenn er dabei ist, muss er spielen. Ich würde ihn mitnehmen, aber ich bin nicht Jogi Löw“, sagte der 60-Jährige. Der Bundestrainer scheint es mittlerweile ähnlich zu sehen wie Matthäus - gerade noch rechtzeitig vor der EM 2021. Müller selbst äußerte sich bereits im März über die Europameisterschaft und ein mögliches Comeback: „Ich habe große Lust, da um den Titel zu kämpfen, wenn ich darf.“

Für die DFB-Auswahl beginnt die EM 2021 mit dem Spiel gegen Frankreich am 15. Juni. Anschließend trifft die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw auf Portugal und Ungarn. Eine schwierige Gruppe, in der die deutsche Nationalmannschaft mindestens Platz zwei erreichen muss, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Alle drei Partien der DFB-Elf finden in der Münchener Allianz Arena statt.

Unterdessen gibt es keine guten Nachrichten für DFB-Trainer Jogi Löw. Ein Leistungsträger der deutschen Nationalmannschaft verletzt sich - ihm droht das EM-Aus. Ein Torjäger besitzt trotz zahlreicher Tore bei Jogi Löw keine guten Karten für einen Platz im DFB-Kader und wird die EM 2021 mit großer Wahrscheinlichkeit verpassen. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare