+
Adi Hütter (r.) und Luciano Spalletti können mit dem Remis leben.

Ballhorn

Äußerste Angelegenheiten

  • schließen

Mit eins zu null gehaltenen Elfmetern gewinnt die SGE gegen Inter. Die Tore spart sie sich fürs Rückspiel auf. Ballhorn wird dabei sein.

Man möchte gern immer in diesem Europa mitmachen - das ist die Essenz des Hinspiels gegen Inter Mailand. Im Rückspiel hätten wir dann gern noch ein paar Auswärtstore, wünscht sich Ballhorn, der einzige Liveticker, der erst nach dem Spiel erscheint und sich dann noch was wünschen darf. Ach so und einen anderen Schiedsrichter bitte.

-17 Minuten:

Im Herzen von Europa liegt mein Frankfurt am Main.

.

.

.

.

.

-16 Minuten:

Und nicht euer Mailand am Wasweißich!

.

.

.

.

.

-15 Minuten:

Alles singt gespannt der Choreo entgegen.

.

.

.

.

.

-12 Minuten: Da unten vor der Gegentribüne ...

.

.

.

.

.

-11 Minuten: ... da liegt doch ...

.

.

.

.

.

-10 Minuten: ... was liegt denn da?

.

.

.

.

.

-9 Minuten: Da liegt doch ein Riesentransparent!

.

.

.

.

.

-8 Minuten: Noch zusammengerollt!

.

.

.

.

.

-7 Minuten: Aber jetzt offen.

.

.

.

.

.

-6 Minuten: Jeschäftsfreunde!

.

.

.

.

.

-5 Minuten: Ist das ein Hammer.

.

.

.

.

.

-4 Mimuten: „Glorreiche Zeiten, traurige Tage ...

.

.

.

.

.

-3 Minuten: Wir stehen zur Eintracht, gar keine Frage.“

.

.

.

.

.

-2 Minuten: Man könnt ja schon wieder losheulen.

.

.

.

.

.

-1 Minuten: Wenn man nicht viel zu sehr damit beschäftigt wäre, „Europacuuuuuup“ zu singen.

.

.

.

.

.

Anpfiff: Hat keiner gehört.

.

.

.

.

.

1.Minute: Eine Mehrheit im Stadion geruht zu pfeifen, wenn ein Spieler aus Mailand den Ball führt.

.

.

.

.

.

.

3. Minute: Auch kann der überwiegende Teil der Anwesenden dem Satz zustimmen:

.

.

.

.

.

4. Minute: Auf geht‘s, Eintracht, schieß ein Tor!

.

.

.

.

.

5. Minute: Dass Onkel Kostic bereits die gelbe Karte erhält, gefällt hingegen nur den wenigsten.

.

.

.

.

.

7. Minute: Der Innenminister spielt heute keine besondere Rolle, wie es scheint.

.

.

.

.

.

8. Minute: Es geht ja auch eher um äußere Angelegenheiten.

.

.

.

.

.

9. Minute: Womöglich sogar um äußerste.

.

.

.

.

.

11. Minute: Gleich: das grenzenlose internationale Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:

.

.

.

.

.

13. Minute: Gegen Hannover war irgendwie leichter.

.

.

.

.

.

15. Minute: Wird aber langsam besser.

.

.

.

.

.

17. Minute: Erste Torschüsse!

.

.

.

.

.

20. Minute: Sogar für uns!

.

.

.

.

.

21. Minute: Aber den Elfer kriegt Inter.

.

.

.

.

.

22. Minute: Und der Kevin hält ihn, okay?

.

.

.

.

.

23. Minute: UND WIE DER KEVIN DEN HÄLT!!! TRAPPEEERR!!!

.

.

.

.

.

25. Minute: Puuuuh! Aber insgesamt hat man das Gefühl:

.

.

.

.

.

26. Minute: Oder sogar zwei Gefühle:

.

.

.

.

.

27. Minute: Erstens: Wir müssen uns ein bisschen auf Inter einspielen. Na, es reicht ja, wenn wir das bis zum Rückspiel perfektionieren.

.

.

.

.

.

29. Minute: Und das zweite Gefühl:

.

.

.

.

.

30. Minute: Der Schiri mag uns nicht so sehr.

.

.

.

.

.

32. Minute: Also - vielleicht mag er uns schon. Ein bisschen. Möglich.

.

.

.

.

.

34. Minute: Nur halt nicht so gern wie Inter Mailand.

.

.

.

.

.

36. Minute: Die Gäste spielen ein wenig unseren Stressfußball.

.

.

.

.

.

38. Minute: Was erlaube Gäste?

.

.

.

.

.

41. Minute: Benimmt man sich so, wenn man wo eingeladen ist?

.

.

.

.

.

44. Minute: Aber jetzt der Kooooossssstooouuu!

.

.

.

.

.

45. Minute: Da war der Filip auf der linken Seite frei durch, aber seine Flanke landet weiiit, weeeiiiiit ...

.

.

.

.

.

HZP: ... weeeeiiiiiit ... in der zweiten Halbzeit.

.

.

.

.

.

INHZP: Ich mach dann erst mal die ganzen „Mimnuten“, „Mimuten“ und sogar „Mimouten“ raus.

.

.

.

.

.

INHZP: Hat mal jemand eine iPad-Tastatur für Erwachsene?

.

.

.

.

.

INHZP: In der Pause pfeift hier ein Sturm über die Ränge, ich kann euch sagen!

.

.

.

.

.

46. Minute: Das ist sicher ein Vorgeschmack auf unseren Sturmlauf in Hälfte 2.

.

.

.

.

.

47. Minute: Gewinnen wär schön. Auf geht‘s!

.

.

.

.

.

48. Minute: Helmut holt einen Eckball raus. So laut jubeln sie anderswo nicht mal über den Meistertitel.

.

.

.

..

.

50. Mimnute: Und jetzt jubeln wir über das TOOOoooneedochnich. Abseits.

.

.

.

.

.

51. Minute: Aber das ist wieder unsere Eintracht!

.

.

.

.

.

52. Minute: Beziehungsweise, ehehehe, natürlich nicht.

.

.

.

.

.

53. Minute: Unsere Eintracht war ja die mit dem Rumpelfußball. Und dem „Frankfurter Spielaufbau“.

.

.

.

.

.

54. Minute: Schiri gibt uns keinen Elfer und schickt Adi Hütter auf die Tribüne.

.

.

.

.

.

56. Minute: Ich mag den Schiri nicht.

.

.

.

.

.

58. Minute: Ich glaube, niemand mag den Schiri.

.

.

.

.

.

60. Minute: Deshalb ist er mit der Zeit so böse geworden. Verbittert.

.

.

.

.

.

62. Minute: Liveticker, die erst nach dem Spiel erscheinen, machten sich nicht mal die Mühe, den Namen des Schiris herauszufinden.

.

.

.

.

.

63. Minute: Das muss so ein Schiri, den keiner mag, ja auch erst mal verkraften.

.

.

.

.

.

65. Minute: Inter scheint auch ein wenig beeindruckt. Da kam noch nix nach der Pause.

.

.

.

.

.

66. Minute: Vielleicht weil hier immer alle pfeifen, wenn sie den Ball haben.

.

.

.

.

.

68. Minute: Dann wäre es doch eigentlich für alle am besten, Inter gibt uns den Ball.

.

.

.

.

.

69. Minute: Und der Schiri geht heim.

.

.

.

.

.

70. Minute: Oh nein - Hinti! Der Kopfball muss doch rein!

.

.

.

.

.

71. Minute: Und wenn‘s mit dem Hintikopf ist.

.

.

.

.

.

73. Minute: Oh, ganz starke Szene eben vom Schiri. Ein Foul für uns gepfiffen.

.

.

.

.

.

75. Minute: Wer ist eigentlich der 20er bei denen? Leider stark.

.

.

.

.

.

77. Minute: Vielleicht sollten wir ihn Theo nennen. Das nimmt ihm so ein bisschen das Bedrohliche.

.

.

.

.

.

80. Minute: So, amici, der Patient kommt. Helmut dafür raus.

.

.

.

.

.

82. Minute: Und die undankbaren Gäste machen inzwischen wieder mit.

.

.

.

.

.

83. Minute: Äh, wo ist denn Theo?

.

.

.

.

.

85. Minute: Da schau. Ausgewechselt. Weil wir ihn entzaubert haben.

.

.

.

.

.

87. Minute: Ooouuuu! Und noch eine Schangse!

.

.

.

.

.

89. Minute: Macht halt wenigstens eins von den drei Toren, die unserem Spiel jetzt guttun würdennnnnnein. Gaci zu zentral.

.

.

.

.

.

90. Minute: Dann halt Willi .... nein. 20 Meter zu hoch.

.

.

.

.

.

91. Minute: Drei Minuten druff.

.

.

.

.

.

92. Minute: Da kann man noch eins ... oder zwei ...

.

.

.

.

.

Abpfiff: Oder keins.

.

.

.

.

.

95. Minute: Na gut. Kein Gegentor ist schon mal spitze.

.

.

.

.

.

97. Minute: In Mailand dann auch kein Gegentor - zack, sind wir im Viertelfinale.

.

.

.

.

.

100. Minute: Boah. Und da fahren wir jetzt hin!

.

.

.

.

.

102. Minute: Ich hab es gern. Dieses Europa.

.

.

.

.

.

105. Minute: In der Frankfurter Rundschau stand allerdings: 7:3 für die Eintracht geht es aus.

.

.

.

.

.

111. Minute: Aber das ist ja für Hin- und Rückspiel zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion