Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Belgien - Kasachstan
+
Bei der EM 2021 spielt Eden Hazard für die belgische Nationalmannschaft.

Nationalspieler

Eden Hazard: Belgiens Turbodribbler und Real Madrids Hoffnung

  • Joshua Schößler
    VonJoshua Schößler
    schließen

Eden Hazard zählt zu den besten belgischen Fußballern aller Zeiten. Alles über seinen Werdegang.

Madrid – Eden Michael Hazard wurde am 7. Januar 1991 in La Louvière (Belgien) geboren. Bereits im Alter von vier Jahren begann er seine Fußballkarriere beim Verein Royal State Brainois. Er spielte dort acht Jahre lang, bis er zum AFC Tubize wechselte.

Seine Fußballkarriere begann Eden Hazard beim Royal State Brainois

Dort wurde er bei einem Jugendturnier von einem Scout des französischen Erstligisten OSC Lille entdeckt. 2005 folgte der Wechsel zu diesem Verein, wo er zunächst für zwei Jahre in der Jugendakademie spielte. Seinen ersten Profivertrag für drei Jahre unterzeichnete er dort am 28. Mai 2007. In der Saison 2007/2008 kickte Hazard in der Reservemannschaft, die in der viertklassigen Championnat de France Amateur spielte.

Der Trainer Claude Puel beförderte ihn am 14. November anlässlich eines Testspiels gegen den FC Brügge in die erste Mannschaft, da viele Spieler zu der Zeit für ihre Nationalmannschaften im Einsatz waren. Hazard ergriff die Chance und konnte Trainer Puel beeindrucken. Dieser nominierte Hazard im folgenden Erstligaspiel gegen den AS Nancy für den 18-Mann-Kader.

Eden Hazard wechselte früh zu OSC Lille

NameEden Michael Hazard
Geburtstag7. Januar 1991
GeburtsortLa Louvière
Größe175 cm
PositionFlügel, Offensives Mittelfeld
VereinReal Madrid

Zur folgenden Saison 2008/2009 wurde er vom neuen Trainer Rudi Garcia endgültig in die erste Mannschaft befördert und spielte fortan mit der Rückennummer 26. Zum jüngsten Torschützen in der Geschichte des OSC Lille wurde er, als er bei einem Spiel gegen die AJ Auxerre in der 88. Spielminute einen Ausgleichstreffer erzielte. Er war zu diesem Zeitpunkt 17 Jahre, 8 Monate und 13 Tage alt.

Bis 2012 blieb Hazard dem OSC Lille treu und spielte einige erfolgreiche Saisons. Am 4. Juni 2012 wurde bekanntgegeben, dass der FC Chelsea sich den Spieler gesichert hatte. Hazard unterzeichnete einen Fünfjahresvertrag, die Ablösesumme betrug 35 Millionen Euro. Bereits in seinem ersten Spiel für Chelsea am 18. Juli konnte er in einem Vorbereitungsspiel gegen die Seattle Sounders sein erstes Tor erzielen.

2012 wechselte Eden Hazard zum FC Chelsea

Sein erstes Spiel für Chelsea in der UEFA Champions League bestritt er am 19. September beim 2:2 Unentschieden gegen Juventus Turin. Der FC Chelsea erlebte mit Hazard einen starken Saisonstart und blieb in den ersten acht Ligaspielen ungeschlagen. Hazard spielte bis 2019 für den FC Chelsea, der allerdings einer Formkrise unterlag und den aufsteigenden Hazard zunehmend ausbremste.

Für satte 100 Millionen Euro wechselte Hazard am 7. Juni 2019 zum spanischen Spitzenverein Real Madrid. Inklusive zukünftiger Bonuszahlungen stieg die Transfersumme sogar auf 130 Millionen Euro. Dies war bis dahin einer der teuersten Transfers überhaupt.

Für 130 Millionen Euro wechselte Eden Hazard vom FC Chelsea zu Real Madrid

Allerdings konnte Hazard die an ihn gestellten Erwartungen nicht ganz erfüllen, wobei dies nur zum Teil seine eigene Schuld war. Öffentlich kritisiert wurde er von Real-Fans, da er im Urlaub zugenommen hatte. Später gab er zu, mit sieben Kilogramm Übergewicht nach Madrid gekommen zu sein. Die ersten Saisonspiele musste er aufgrund einer Verletzung an der vorderen Oberschenkelmuskulatur aussetzen. Sein Debüt für Real Madrid gab er daher erst am 14. September 2019.

Bereits am 26. November 2019 verletzte sich Hazard erneut bei einem Foul durch Thomas Meunier. Aufgrund eines Mikrobruchs im rechten Knöchel wurde bekanntgegeben, dass er bis Februar 2020 pausieren müsste. Daher verpasste er 16 Pflichtspiele. Als er am 22. Februar 2020 auf dem Platz stand, verletzte er sich erneut und brach sich den Knöchel. Das hatte eine zweimonatige Zwangspause zur folge, die durch die anschließende Corona-Pandemie nochmal deutlich verlängert wurde. 15 von 39 Pflichtspiele hatte er also für Real Madrid gespielt, einen Treffer selbst erzielt und immerhin fünf Treffer vorbereitet.

Eden Hazard in der belgischen Nationalmannschaft

Internationale Erfahrung hat Hazard bereits reichlich gesammelt. Bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland übernahm er die Kapitänsschleife in der belgischen Nationalmannschaft, das Team wurde am Ende Dritter. Aufgrund seiner zuletzt langen Verletzungspause muss sich noch zeigen, welche Rolle er bei Belgien bei der EM 2021 einnehmen wird. Bisher blieb ihm ein Titel im National-Dress, wie ganz Belgien, verwehrt.

Eden Hazard: Seine Erfolge

Hazard hat bereits einige Titel sammeln können. Ein Überblick (Stand: 18.06.2021):

  • 1x französischer Meister 2010/11 mit LOSC Lille
  • 1x französischer Pokalsieger 2010/11 mit LOSC Lille
  • 2x Europa League Sieger mit dem FC Chelsea (2012/13 und 2018/19)
  • 1x englischer Ligapokalsieger 2015 mit dem FC Chelsea
  • 2x englischer Meister mit dem FC Chelsea (2014/15 und 2016/17)
  • 1x englischer Pokalsieger 2018 mit dem FC Chelsea
  • 1x spanischer Meister 2019/20 mit Real Madrid
  • 1x spanischer Superpokalsieger 2019/20 mit Real Madrid

(Joshua Schößler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare