Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

MSV Duisburg siegt in Halle 2:1

Der MSV Duisburg hält weiter Anschluss an die Aufstiegsränge der 3. Fußball-Liga. Das Team von Trainer Gino Lettieri kam im ersten Spiel nach der Winterpause zu einem 2:1 (1:0)-Erfolg beim Halleschen FC.

Der MSV Duisburg hält weiter Anschluss an die Aufstiegsränge der 3. Fußball-Liga. Das Team von Trainer Gino Lettieri kam im ersten Spiel nach der Winterpause zu einem 2:1 (1:0)-Erfolg beim Halleschen FC.

Zlatko Janjic traf vor 6286 Zuschauern in der 7. Minute per Strafstoß, nachdem HFC-Keeper Niklas Lomb bei seinem Pflichtspieldebüt für ein Foul an Steffen Bohl die Rote Karte sah. In der umkämpften Schlussphase musste dann auch noch Duisburgs Kevin Wolze (80.) mit Gelb-Rot vorzeitig vom Platz. In der Nachspielzeit erhöhte Kingsley Onuegbu (90.) für den MSV. Mit dem Schlusspfiff verkürzte Timo Furuholm für den HFC zum 1:2.

Halle tat nach dem frühen Rückstand sein Möglichstes, den Patzer schnell wettzumachen. Trotz nimmermüden Vorwärtsgangs gelang es den Gastgebern aber kaum, zwingende Chancen zu kreieren. Im Gegenzug ergaben sich für Duisburg bei schnellen Kontern immer wieder Möglichkeiten. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare