+
Düsseldorfs Marcel Sobottka (r) traf beim 3:2-Sieg gegen Union Berlin zum zwischenzeitlichen 1:0.

Düsseldorf - Union

Düsseldorf bleibt Zweitliga-Spitzenreiter

Fortuna Düsseldorf hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga in einem mitreißenden Spitzenspiel erfolgreich verteidigt.

Fortuna Düsseldorf bleibt der ungeschlagene Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga. Die Fortuna bezwang in einem hochklassigen Spitzenspiel Union Berlin am 5. Spieltag mit 3:2 (1:0) und fügte den Gästen deren erste Saisonniederlage zu.

Florian Neuhaus (90.+1) schoss die Fortuna, die bereits wie der sichere Verlierer ausgesehen hatte, doch noch zum Sieg. Wenige Minuten zuvor hatte der eingewechselte Takashi Usami (84.) erst zum 2:2 ausgeglichen.

Union hatte das 0:1 durch Marcel Sobottka (17.) zwischenzeitlich verdient gedreht: Damir Kreilach (68.) traf per Kopf, Neuzugang Atsuto Uchida erzwang ein Eigentor von Kaan Ayhan (78.).
„Wir waren dominant, dann kam Union zurück. Wie wir dann auf diese starke Mannschaft reagiert haben, das spricht einfach nur für uns“, sagte F95-Trainer Friedhelm Funkel.

Die Berliner gelten als der Aufstiegskandidat Nummer eins, doch die Mannschaft von Trainer Jens Keller ließ sich in den ersten 45 Minuten überrennen und fand nicht in die Zweikämpfe. Zur Halbzeitpause hätten die Düsseldorfer trotz des kurzfristigen Verlusts von Mittelfeldspieler Ihlas Bebou (Wechsel zu Hannover 96) höher führen können. Es blieb beim 1:0 durch Sobottka – aus dem Gewühl heraus und abgefälscht.

Danach aber kämpften sich die Berliner mit läuferischem Einsatz und Härte ins Spiel. Häufig kamen die müder wirkenden Gastgeber nun einen Schritt zu spät, doch Union fehlte die Konsequenz im Ausspielen der Torchancen, bis Kreilach per Kopf verdient ausglich. Nach Ayhans Fauxpas drehte die Fortuna noch einmal auf und schaffte die Wende im Spiel. (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare