1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Duell gegen Erzgebirge Aue: HSV beantragt Spielverlegung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sonny Kittel schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. Robert Glatzel geht mit gesenktem Kopf neben ihm.
Muss das Spiel des HSV gegen Erzgebirge Aue ausfallen? © Imago

Das Spiel gegen Erzgebirge Aue sollte für den Hamburger SV eigentlich das erneute Eingreifen in den Aufstiegskampf bedeuten. Aber kommt es überhaupt dazu?

Hamburg – Zwei Liga-Niederlagen in Folge haben den Hamburger SV im Aufstiegsrennen weit zurückgeworfen. Auf sieben Punkte ist Spitzenreiter Werder Bremen schon davongezogen. Auch der FC St. Pauli und Darmstadt 98 sind schon sechs Punkte entfernt. Der HSV ist im Duell gegen Erzgebirge Aue deshalb zum Siegen verdammt. Doch findet das Duell überhaupt statt? Der HSV hat jetzt eine Spielverlegung beantragt.

Wieso das Spiel des HSV gegen Erzgebirge Aue verlegt werden könnte, verrät 24hamburg.de*.

Angesetzt ist das Spiel am 12. März um 13:30 Uhr. Bis zu 25.000 Zuschauer dürften das Spiel im Hamburger Volksparkstadion verfolgen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare