Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dresden nun seit vier Spielen ohne Sieg

Dynamo Dresden hat seine sportliche Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Beim SV Sandhausen verlor der Aufsteiger am Freitagabend mit 0:2 (0:2) und ist nun schon seit vier Spielen ohne Sieg.

Dynamo Dresden hat seine sportliche Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Beim SV Sandhausen verlor der Aufsteiger am Freitagabend mit 0:2 (0:2) und ist nun schon seit vier Spielen ohne Sieg.

Vor 5754 Zuschauern erzielten Andrew Wooten (8. Minute) und Tim Kister (15.) bereits im ersten Durchgang die Treffer für die Gastgeber. Der SV Sandhausen zog mit dem zweiten Heimsieg der Saison in der Tabelle an Dynamo Dresden vorbei und steht nun im gesicherten Mittelfeld. Dresden steckte nach dem Rückstand zwar nicht auf und erspielte sich einige gute Chancen. Sandhausens Torwart Marco Knaller war an diesem Tag aber nicht zu überwinden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare