+
BVB-Fans droht nach Beleidigungen gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp - wie hier bereits in 2018 - eine heftige Strafe.

Wiederholungstäter

Mega-Strafe für den BVB? Das droht den Fans von Borussia Dortmund nach dem Hoffenheim-Spiel

Droht den BVB-Fans eine Mega-Strafe für Auswärtsspiele in Hoffenheim? Erneut kam es zu Beleidigungen gegen den Mäzen Dietmar Hopp (79)

  • BVB-Fans und Dietmar Hopp haben bereits eine Vorgeschichte.
  • Am 17. Spieltag kam es wieder zu Beleidigungen gegen den Mäzen der TSG 1899 Hoffenheim
  • Das könnte jedoch nun schwere Konsequenzen für Fans von Borussia Dortmund haben. 

Dortmund/Hoffenheim - Auch am Freitag (20. Dezember) konnten es sich einige Fans des BVB nicht verkneifen und beleidigten mit Gesängen und Bannern den Mäzen der TSG Hoffenheim -  Dietmar Hopp. Nun könnte es zu einer Mega-Strafe für die Fans von Borussia Dortmund kommen.

BVB: Borussia Dortmund-Fans mit Schmähgesängen und Bannern gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp

Mit großer Sorge wurde beim Spiel des BVB gegen die TSG Hoffenheim nicht nur auf den Rasen geblickt. Auch die Geschehnisse auf der Tribüne sorgten für Anspannung, denn im Voraus war klar, dass die Anhänger von Borussia Dortmund keine Freunde von TSG-Mäzen Dietmar Hopp sind und es auch nicht mehr werden.

Die Schwarzgelben hielten sich auch am Freitagabend, wie RUHR24.de* berichtete, nicht zurück und rollten in der zweiten Hälfte der Partie (Hier gibt es das BVB-Spiel bei der TSG Hoffenheim zum Nachlesen im Ticker) einige Banner mit Beleidigungen in Richtung des 79-Jährigen aus. Um ihrer Abneigung Nachdruck zu verleihen, stimmten sie zudem noch Schmähgesänge an.

BVB: Borussia Dortmund-Anhängern droht wegen Dietmar Hopp-Beleidigung nun eine Sperre in Hoffenheim

Doch das könnte nun schwerwiegende Folgen für die BVB-Fans haben, den Schwarzgelben droht nun eine satte Strafe in Form einer Gästeblock-Sperre bei der TSG Hoffenheim

Insgesamt für drei Spiele könnten die Fans für Auswärtsspiele zur Mannschaft, die von Unternehmer Dietmar Hopp unterstützt wird, gesperrt werden. Das hat nun der DFB zu entscheiden. Denn es ist nicht das erste Mal, dass die Dortmunder in Hoffenheim negativ aufgefallen sind.

Borussia Dortmund-Fans und Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp haben eine Geschichte

Die Wortgefechte der BVB-Anhänger mit Dietmar Hopp gehen bereits einige Jahre zurück. Die Fans des traditionsreichen Klubs kritisierten wiederholt das finanzielle Engagement des 79-Jährigen bei der TSG Hoffenheim. Nicht selten schlugen sie dabei jedoch über die Stränge. Sie beleidigten ihn oft als "Hurensohn", wie auch am Freitag auf einigen Bannern zu sehen war.

Erst im Februar 2019 drohte dem BVB aufgrund von Beleidigungen gegen Dietmar Hopp ein Punkteabzug. Der Investor hatte nach einigen Vorfällen zudem bereits Anzeige erstattet, was die Situation zwischen beiden Partien sicher nicht einfacher machte. Im Jahr 2018 hatte dies dann auch eine Bewährungsstrafe für die Übeltäter zur Folge. Diese Strafe könnte nun nach den jüngsten Vorfällen bei der TSG Hoffenheim greifen.

Video: DFB-Sportgericht bestraft BVB für Hopp-Anfeindungen

Nach Dietmar Hopp-Beleidigungen: Bewährungsstrafe könnte für Borussia Dortmund-Fans einsetzen

Denn dort wurde die Block-Sperre für drei Spiele ursprünglich verhängt, jedoch auf Bewährung ausgesetzt. Eigentlich hätten sich die Fans des BVB danach nichts mehr gegenüber Dietmar Hopp und der TSG Hoffenheim zuschulden kommen lassen dürfen. Nun bleibt abzuwarten, ob die Beleidigungen am vergangenen Freitag die Sperre in Kraft setzen wird. Das wird der DFB entscheiden.

Die mögliche Block-Sperre schien den schwarzgelben Anhängern jedoch keinen Riegel vorzuschieben. "Nie wieder Hoffenheim" tönte es irgendwann aus dem Gästeblock. Das könnte nun jedoch Realität für zumindest drei Spielzeiten für einige Dortmund-Fans werden, falls der DFB sich dafür entscheidet, die Beleidigungen zu sanktionieren.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

lf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare