1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Die Torgarantie entfällt beim FC Bayern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Günter Klein

Kommentare

Kommt von Juventus Turin: Matthijs de Ligt.
Kommt von Juventus Turin: Matthijs de Ligt, Weltklasse. © dpa

Der Bundesliga-Check, Teil 13: FC Bayern München Nach dem Weggang von Robert Lewandowski verstärkt sich der Serienmeister mit den Topstars Sadio Mané und Matthijs de Ligt

Zuerst wollten alle weg vom FC Bayern, dann auch die hin, die man eine Nummer zu groß für Deutschlands Marktführer gehalten hatte. Der Serienmeister hat einen aufregenden Transfersommer (in beide Richtungen) hinter sich. Für die Konkurrenz stellt sich nun mal wieder die Frage: Sind die Einschnitte so tief, dass die Bayern zu packen sein könnten? Oder versinkt der Titelkampf in der Langeweile der vergangenen zehn Jahre?

Wie stark ist der Kader?

An Prominenz mangelt es ihm nicht. Zum bestehenden Gerüst aus vor allem den deutschen Nationalspielern stoßen zwei Talente aus der Amsterdamer Ajax-Schule (Gravenberch, Mazraoui) und mit Sadio Mané und Matthijs de Ligt zwei Spieler aus der Kategorie Weltklasse. Auf den Innenverteidiger-Positionen, auf denen die Bayern nach und nach David Alaba, Jerome Boateng und Niklas Süle verloren haben, sind sie nun so gut aufgestellt, dass man sagen kann: Der Übergang ist geschafft. Allerdings: Der Abgang von Robert Lewandowski reißt eine Lücke, einen Eins-zu-eins-Ersatz für den Weltfußballer gibt es nicht, die Torgarantie entfällt.

Worauf steht der Trainer?

In seiner ersten Saison in München wollte Julian Nagelsmann keine großen Veränderungen am System vornehmen. Wozu auch etwas revolutionieren, das funktioniert hat? Nun wird ihn die Struktur des Kaders zwingen, Anpassungen vorzunehmen und einen eigenen Stil zu implementieren. Denkbar, dass er mit einer Dreierkette agieren lässt und in der Offensive auf eine Doppelspitze mit Mané und Serge Gnabry setzen wird.

Zu- und Abgänge

Zugänge: Matthijs de Ligt (Juventus Turin), Sadio Mane (FC Liverpool), Ryan Gravenberch (Ajax Amsterdam), Noussair Mazraoui (Ajax Amsterdam), Chris Richards (TSG Hoffenheim, Leihe beendet), Adrian Fein (SG Dynamo Dresden, Leihe beendet), Joshua Zirkzee (RSC Anderlecht, Leihe beendet).

Abgänge: Robert Lewandowski (FC Barcelona), Malik Tillmann (Glasgow Rangers, Leihe), Omar Richards (Nottingham Forest), Fiete Arp (Holstein Kiel, zuvor bereits verliehen), Lars Lukas Mai (FC Lugano, zuvor an SV Werder Bremen verliehen), Marc Roca (Leeds United), Christian Früchtl (Austria Wien), Ron-Thorben Hoffmann (Eintracht Braunschweig, zuvor an AFC Sunderland verliehen), Corentin Tolisso (Olympique Lyon), Niklas Süle (Borussia Dortmund).

Wo hapert es noch?

Zuletzt hatten die Bayern auf der Position des rechten Außenverteidigers keine überzeugende Lösung zu bieten. Auch links fehlte etwas in der Zeit, als Alphonso Davies wegen einer Herzmuskelentzündung ausfiel. Ein ewiges Rätsel ist Leroy Sané, der in der Hinrunde auf Pfiffe des Publikums mit starken und engagierten Vorstellungen antwortete, in der Rückrunde aber alle Qualitäten vermissen ließ. Dass die sportliche Leitung nun entschieden hat, ihn von Druck und Ansprüchen zu entbinden und auf erzieherische Maßnahmen zu verzichten, zeigt die Ratlosigkeit im Umgang mit Sané auf.

Wer sticht heraus?

Im Grunde kann jeder der herausragende Spieler sein. Vereinsseitig wird natürlich gehofft, dass Sadio Mané aus Liverpool eine Attraktion sein wird, wie sie einst Franck Ribéry war. Selten, dass eine Neuverpflichtung einen solch großen Bahnhof erlebte wie der Senegalese.

Was ist drin?

Der Kader ist – unter dem Eindruck des Ausscheidens im Viertelfinale der Champions League gegen Villarreal – auf internationale Reife getrimmt. Doch trotz der spektakulären Transfers könnte der FC Bayern in der Bundesliga angreifbar sein. Lewandowskis Weggang ist der tiefste denkbare Einschnitt, da sich dadurch auch die Rolle des Zulieferers Thomas Müller und das Flügelspiel verändern werden. Und die Belastung mitten in der Saison durch die Weltmeisterschaft in Katar wird die Münchner stärker betreffen als jede andere Mannschaft. Auch der Druck auf Julian Nagelsmann steigt nach einem für Münchner Verhältnisse durchschnittlichen Jahr.

Kommt vom FC Liverpool: Sadio Mané.
Kommt vom FC Liverpool: Sadio Mané, Weltklasse. © AFP
Tipptabelle
Tipptabelle Bayern München © FR

Auch interessant

Kommentare