1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Die nächste Mentalitätsprobe

Erstellt:

Von: Daniel Schmitt

Kommentare

Muss nach Corona-Ausbruch bei den Lilien improvisieren: Trainer Torsten Lieberknecht. Foto: dpa
Muss nach Corona-Ausbruch bei den Lilien improvisieren: Trainer Torsten Lieberknecht. © dpa

Der SV Darmstadt 98 ist erneut von einem massiven Corona-Ausbruch betroffen. Zum Glück pausiert die Zweite Liga an diesem Wochenende.

Carsten Wehlmann, der Sportchef des Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98, hob im Schlechten ganz bewusst auch das Gute hervor: „Die Truppe hat in dieser Spielzeit bereits den Nachweis erbracht, eine echte Mentalitätsmannschaft zu sein.“ Diese Stärke, die die Lilien bis auf Tabellenrang drei nach vorne spülte und vom Aufstieg in die Bundesliga träumen lässt, wird nun erneut auf die Probe gestellt. Denn der SVD erlebt dieser Tage einen massiven Corona-Ausbruch – bereits den zweiten in der laufenden Saison.

Im direkten Mannschaftsumfeld habe es am Mittwoch bei einer zweistelligen Personenanzahl positive Corona-Tests gegeben, teilte der Verein mit. Die Betroffenen befinden sich in häuslicher Isolation. Wie viele Spieler sich darunter befinden, gaben die Darmstädter jedoch nicht bekannt. „Die nun eingetretene Situation ist mit Blick auf die Vorbereitung auf die heiße Phase der Saison natürlich nicht optimal“, sagte Wehlmann.

Bereits zu Saisonbeginn waren die Südhessen von Corona arg gebeutelt, gleich zwölf Spieler fielen aus. Unter anderem deshalb, weil damals manch Spieler ungeimpft war und als Kontaktperson in Quarantäne musste. Dies ist jetzt nicht mehr der Fall. Das Team von Trainer Torsten Lieberknecht verlor dann auch die ersten drei Pflichtspiele (zwei in der Liga, eines im Pokal), wuchs besonders in dieser herausfordernden Zeit aber zu einer echten Einheit zusammen und setzte anschließend zur famosen Aufholjagd an. Mit 48 Punkten liegen die Lilien derzeit nur drei Punkte hinter dem Spitzenduo FC St. Pauli und Werder Bremen.

Er sei davon überzeugt, so Sportchef Wehlmann mit Blick auf den aktuellen Corona-Ausbruch, „dass wir auch diese Steine aus dem Weg räumen werden. Wir haben diese Herausforderung zu Beginn der Saison gemeistert und wir werden sie auch ein zweites Mal meistern.“ Immerhin: Das nächste Spiel ist aufgrund der Länderspielpause erst am 2. April in Kiel. dani

Auch interessant

Kommentare