Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verfehlungen von Fans beim Spiel in Mainz gegen Augsburg wurden vom DFB-Sportgericht geahndet.
+
Verfehlungen von Fans beim Spiel in Mainz gegen Augsburg wurden vom DFB-Sportgericht geahndet.

16 500 Euro

DFB-Sportgericht verurteilt Mainz 05 zu Geldstrafe

Der FSV Mainz 05 ist wegen des Fehlverhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 16 500 Euro verurteilt worden.

Der FSV Mainz 05 ist wegen des Fehlverhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 16 500 Euro verurteilt worden.

Das habe das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) entschieden, teilte der Fußball-Bundesligist mit. Beim Heimspiel gegen den FC Augsburg war Anfang Februar ein Mainzer Fan auf den Platz gerannt, um ein Selfie mit einem Spieler zu machen. Zum anderen war während des Auswärtsspiels beim SV Darmstadt 98 Anfang März im Mainzer Block massiv Pyrotechnik gezündet worden. Der Club hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare