+
Trainer Horst Hrubesch bereitet die DFB-Frauen in einem Kurz-Trainingslager auf WM-Qualifikationsspiele vor.

Entscheidende Spiele

DFB-Frauen vor WM-Quali-Spielen mit Kurz-Trainingslager

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft bestreitet vor den entscheidenden WM-Qualifikationsspielen ein Kurz-Trainingslager vom 14. bis 16. August in Harsewinkel bei Bielefeld, teilte der DFB in Frankfurt am Main mit.

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft bestreitet vor den entscheidenden WM-Qualifikationsspielen ein Kurz-Trainingslager vom 14. bis 16. August in Harsewinkel bei Bielefeld, teilte der DFB in Frankfurt am Main mit.

„Bevor wir den endgültigen Kader für die Partien gegen Island und Färöer nominieren, bauen wir diese Maßnahme ein, um einen Eindruck von den Spielerinnen zu bekommen. Für uns sind diese drei Tage ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur erfolgreichen WM-Qualifikation“, sagte Bundestrainer Horst Hrubesch.

Olympiasieger Deutschland tritt am 1. September gegen Gastgeber Island und am 4. September auf den Färöern an. Vor diesen Begegnungen belegt die DFB-Auswahl in ihrer Gruppe mit 15 Punkten Tabellenplatz zwei hinter Island (16). Nur der Erste qualifiziert sich direkt für die WM-Endrunde 2019 in Frankreich. Das Hinspiel gegen Island hatte die DFB-Elf mit 2:3 verloren.

Simone Laudehr vom FC Bayern München kehrt nach ihrer Fußverletzung in das DFB-Aufgebot zurück. Die Mittelfeldspielerin hatte ihren letzten Einsatz im Nationalteam Ende Oktober 2017 absolviert. Auch Babett Peter vom deutschen Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg ist nach einer Achillessehnenverletzung wieder dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion