1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

DFB-Verteidiger Raum vor Duell mit Olmo: „Kenne seine Tricks“

Erstellt:

Von: Niklas Kirk

Kommentare

Die DFB-Auswahl trifft in der Nations League auf Ungarn.
David Raum bei einem seine bisher 13 Länderspieleinsätze © IMAGO/Matthias Koch

Im richtungsweisenden Spiel für die DFB-Elf am Sonntag gegen Spanien könnten sich die Vereinskollegen David Raum und Dani Olmo gegenüberstehen.

Frankfurt – Bei der enttäuschenden 1:2 Auftaktniederlage gegen Japan, in der vor allem die Defensive indisponiert wirkte, konnte sich David Raum zumindest damit trösten, 90 Minuten gespielt und die zwischenzeitliche Führung per Elfmeter eingeleitet zu haben. Dennoch steht das DFB-Team bei der WM 2022 bereits nach der ersten Partie mit dem Rücken zur Wand. Wenn es am Sonntag (20 Uhr/ZDF) gegen Spanien zum möglicherweise entscheidenden Spiel kommt, trifft Raum zudem auf seinen Leipziger Teamkollegen Dani Olmo.

Im Interview mit der spanischen Sportzeitung Marca unterstrich Raum die Bedeutung der Partie, auch aufgrund des Mitwirkens seines Kollegen. Beide würden sich sehr gut verstehen, auf und abseits des Platzes, wo Olmo den Leipzigern aufgrund einer Verletzung in Teilen der Hinrunde fehlte. Beim furiosen Auftakterfolg der spanischen Auswahl gegen Costa Rica war Olmo über 90 Minuten mit von der Partie und erzielte ein Tor. Doch auch vor der restlichen Mannschaft hat Raum größten Respekt, wie er der Marca erzählt. Zwar seien auch sie, ähnlich wie der DFB-Elf, keine unmittelbaren Titelkandidaten, dennoch verfüge Spanien über „Wahnsinnsspieler“, weshalb Raum am Sonntag „ein großes Spiel“ erwartet.

David Raum beim DFB: „Für ein Land zu spielen ist das Maximum“

Auf seine eigene steile Karriere der letzten zwei Jahre rückblickend, betont er den Verdienst von Hansi Flick, der ihm „viel Selbstvertrauen“ ermöglicht hätte. Zum Zeitpunkt seiner ersten Berufung in die Nationalmannschaft hatte Raum gerade mal zwei Bundesligapartien in Hoffenheim absolviert. Das Trikot des DFB zu tragen sei für ihn noch immer unglaublich, denn für ein Land zu spielen sei „das Maximum“.

Damit die Länderspiele Nr. 14 und 15 nicht gleichbedeutend mit dem Ausscheiden der Nationalmannschaft sind, gilt es für Raum und den Defensivverbund, die Leistung gegenüber dem Japan-Spiel nochmals deutlich zu steigern, auch gegen seinen Freund Dani Olmo. Auf die anspruchsvolle Aufgabe angesprochen, entgegnete Raum humorvoll: „Ich spiele gerne gegen die Besten, außerdem kenne ich Danis Tricks.“

Nach dem Spiel soll zudem wieder Freundschaft zwischen den Team-Kollegen herrschen. „Ich werde ihn direkt nach seinem Trikot fragen.“ (nki)

Unterdessen ergibt sich für die Mannschaft neue Hoffnung im Offensiv-Bereich. Leroy Sané ist nach Verletzung wieder ins Training eingestiegen.

Auch interessant

Kommentare