Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die DFB-Auswahl schlägt Island.
+
Die DFB-Auswahl schlägt Island.

6. Spieltag

Deutschland mit klarem Sieg in Island - Aber Chancenwucher der DFB-Elf

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Die DFB-Auswahl schlägt Island in der WM-Qualifikation und macht den nächsten Schritt Richtung Weltmeisterschaft in Katar.

Island - Deutschland 0:4 (0:2)

Aufstellung IslandH. T. Halldorsson - B. M. Saevarsson, Bjarnason, Fjoluson, A. Skulason - B. Bjarnason, Palsson, Johannesson - J. Gudmundsson, A. Gudmundsson, Helgason
Aufstellung DeutschlandNeuer - Kehrer, Süle, Rüdiger, Hofmann - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Gündogan, L. Sané - Werner
Tore0:1 Gnabry (4. Minute), 0:2 Rüdiger (23. Minute), 0:3 Sane (56. Minute), 0:4 Werner (89. Minute)
SchiedsrichterAndreas Ekberg (Schweden)

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

ENDE: Ganz ungefährdeter gewinnt die DFB-Auswahl die Partie in Island und festigt damit die Tabellenführung in der Gruppe J der europäischen WM-Qualifikation. Ein gelungener Einstand des neuen Bundestrainers Hansi Flick.

90. Minute: Die Nachspielzeit beträgt vier Minuten.

89. Minute: Tor für Deutschland! Endlich hat Timo Werner seinen Treffer. Havertz sucht und findet Werner, der aus der Drehung die lange Ecke anvisiert. Sein Schuss geht kullert vom Innenpfosten über die Linie.

85. Minute: Oh,. das sah gar nicht gut aus. Thilo Kehrer und sein Gegenspieler stoßen mit en Köpfen zusammen und der Deutsche muss längere Zeit behandelt werden. Es geht für ihn aber weiter.

80. Minute: Letzter Wechsel bei der deutschen Nationalmannschaft. Florian Wirtz kommt für die verbliebenden zehn Minuten für Goretzka in die Partie.

75. Minute: Musiala, der es aus 12 Metern versucht, sein Schuss wieder zur Ecke abgefälscht.

72. Minute: Jetzt ist es Gündogan, der nach Vorlage von Havertz zum Abschluss kommt, aber wieder ist es Halldorsson, der den nächsten Treffer verhindert.

66. Minute: Jetzt betreiben die deutschen Spieler Chancenwucher! Werner, Havertz und wieder Werner lassen innerhalb von wenigen Sekunden drei dicke Tormöglichkeiten liegen.

63. Minute: 0:4? Nein, denn Musiala steht beim Treffer von Goretzka im Schussweg, weshalb der Treffer nicht zählt.

60. Minute: Nächste Wechsel beim DFB-Team. Gosens und Musiala kommen für Süle und Sane.

56. Minute: Tor für Deutschland! Die DFB-Elf kombiniert sich stark in die Spitze, Goretzka legt ihn raus auf Sane, der den Ball unter die Latte nagelt - starkes Tor!

55. Minute: 3 zu 1-Überzahl für die deutsche Mannschaft! Werne r legt ihn rüber zu Havertz, der ganz frei vor dem gegnerischen Tor steht und den Ball vorbeischiebt. Unglaublich!

53. Minute: Island ist bislang stärker in Hälfte zwei, die DFB-Auswahl kam nicht gut aus der Kabine.

49. Minute: Gudmundsson hämmert den Ball im Gegenzug an den Pfosten, der Nachschuss ist drin, aber war Abseits. Glück für die DFB-Elf.

48. Minute: Gündogan mit einem Zuckerpass auf Timo Werner, der frei durch ist, vor dem gegnerischen Tor aber den Ball dem Keeper in die Arme schiebt.

47. Minute: Hansi Flick hat in der Pause übrigens doppelt gewechselt. Kai Havertz und Lukas Klostermann ersetzen Jonas Hofmann und Serge Gnabry.

46. Minute: Weiter gehts in Reykjavik.

Halbzeit: Die DFB-Auswahl hat das Geschehen völlig im Griff. Gegen engagierte Gastgeber führt die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick mit 2:0. Schwer vorstellbar, dass Island in der zweiten Hälfte das Spiel noch drehen kann.

+++ 43. Minute: Goretzka verweigert den Zweikampf im Mittelfeld und plötzlich ist Island in Überzahl. Der Ball gelangt zu Gudmundsson, dessen Schuss aber zu schwach ist, um Neuer zu überwinden. Die bislang beste Chance der Skandinavier.

+++ 41. Minute: Island wagt sich nach langer Zeit mal wieder in die Nähe des deutschen Strafraums, die Flanke von der linken Seite fängt Manuel Neuer aber ohne Probleme ab.

+++ 37. Minute: Leroy Sane übernimmt, schießt den Ball über die Mauer, aber auch über das Tor.

+++ 36. Minute: Ausgezeichnete Freistoß-Situation für die DFB-Auswahl, 16 Meter zentral vor dem Tor der Gastgeber.

+++ 35. Minute: Antonio Rüdiger versucht es aus 25 Metern, sein Schuss wird aber zur Ecke abgefälscht, die letztendlich nichts einbringt.

+++ 30. Minute: Langer Ball auf Gnabry, der den Ball aber nicht mehr erreichen kann. Die DFB-Elf geht auf das dritte Tor, das die Partie am heutigen Abend sehr wahrscheinlich entscheiden würde.

+++ 24. Minute: Tor für Deutschland! Kimmich hebt den Ball auf den zweiten Pfosten, wo sich Antonio Rüdiger gut von seinem Gegenspieler abgesetzt hat und ins lange Eck einköpft.

+++ 21. Minute: Die deutsche Mannschaft spielt es mittlerweile zu ungenau und lässt sich durch die Zweikampfstärke der Isländer ein wenig den Schneid abkaufen.

+++ 17. Minute: Und plötzlich die dicke Chance für die Gastgeber, der Schuss ist aber zu zentral, Neuer kann parieren. Das kam jetzt völlig aus dem Nichts, die DFB-Auswahl sollte also gewarnt sein.

+++ 14. Minute: Die DFB-Auswahl kontrolliert und dominiert die Partie völlig, agiert derzeit aber nicht mit dem ganz großen Offensivdrang.

+++ 9. Minute: Das frühe Tor spielt der deutschen Mannschaft natürlich in die Karten. Island darf sich jetzt nicht ausschließlich auf die Defensive beschränken, was der DFB-Elf Räume öffnen wird.

+++ 5. Minute: Der Treffer zählt! die DFB-Elf geht ganz früh in Führung.

+++ 4. Minute: Das frühe 0:1, doch Schiedsrichter Ekberg entscheidet auf Abseits. Der Treffer von Serge Gnabry wird überprüft.

+++ 1. Minute: Anstoß für die DFB-Elf, die in weißen Trikots und schwarzen Hosen von links nach rechts spielt.

+++ 20:30 Uhr: In 15 Minuten geht es los in Reykjavik. Schiedsrichter der Partie zwischen Island und der DFB-Auswahl ist übrigens Andreas Ekberg aus Schweden.

+++ 19:45 Uhr: Die Aufstellungen beider Teams ist da. Hansi Flick nimmt eine Änderung im Vergleich zur Partie gegen Armenien vor. Der verletzte und bereits abgereiste Marco Reus wird von Ilkay Gündogan ersetzt. Ansonsten vertraut der Bundestrainer auf die Spieler, die Armenien vom Platz fegten.

+++ 19:10 Uhr: Die DFB-Auswahl ist mit 23 Spielern nach Island gereist. Ridle Baku durfte nicht mit und wurde von Bundestrainer Hansi Flick zurück zu seinem Verein geschickt. Das lag aber nicht an der Leistung des Außenverteidigers, wie der Coach ausdrücklich betonte.

+++ 18:58: Hallo und herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker für das WM-Qualifikationsspiel der DFB-Auswahl gegen Island. Um 20.45 Uhr geht es los. Viel Spaß!

Update vom 08.09.2021, 10.15 Uhr: „Wir sind absolut happy mit dem, was bei uns gerade passiert“, sagte Bundestrainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz vor der heutigen Partie, obwohl er in Reykjavik auf Marco Reus (Knieprobleme) verzichten muss. Doch auch ohne den Dortmunder habe er im Abschlusstraining noch in Stuttgart abermals „eine hohe Bereitschaft“ gespürt, „den Ball früh zurückzugewinnen und unter Druck gute Lösungen zu finden“. Das, betonte er zufrieden, „war einfach gut“.

DFB-Auswahl zu Gast bei Außenseiter Island

Erstmeldung: Reykjavik - Die deutsche Nationalmannschaft will nach den Siegen gegen Liechtenstein (2:0) und Armenien (6:0) den dritten Sieg in Serie landen und damit einen weiteren Schritt in Richtung Qualifikation für die WM 2022 in Katar machen. Vor allem der Erfolg gegen Armenien, bei der die DFB-Auswahl eine überzeugende Leistung zeigte, stärkte das Selbstbewusstsein. „Wir machen die Runde und man sieht überall die Fahnen schwenken, strahlende Augen und leuchtende Gesichter. Das ist das, worum es bei der Nationalmannschaft gehen muss. Deshalb sind wir überglücklich“, sagte Leon Goretzka nach dem Kantersieg über Armenien.

DFB-Auswahl: Sane blüht auf

Richtig aufgeblüht ist Leroy Sane, der in den letzten Wochen viel Kritik einstecken musste, im Spiel gegen Armenien aber einer der stärksten Akteure der DFB-Auswahl war. „Ich habe schon gute Ansätze in München gesehen, auch gegen Liechtenstein, und heute hat er gezeigt, was für eine Qualität er hat. Ich freue mich, dass er so agil ist, so aktiv. Mit welcher Leichtigkeit er immer unterwegs ist, das ist schon beeindruckend“, lobte ihn Hansi Flick.

Ebenfalls ein Sonderlob holte sich Doppeltorschütze Serge Gnabry beim Bundestrainer ab. „Er ist bei Bayern München sehr gut in die Saison gestartet und hat das in die Nationalmannschaft mitgenommen. Wir sind happy, dass er uns mit dem 1:0 die Tür geöffnet hat für diesen tollen Fußballabend. Das war ein Impuls, den wir vielleicht gebraucht haben“, so Flick über den DFB-Angreifer.

DFB-Auswahl: Gosens und Havertz zurück im Kader

Hansi Flick hat beim Spiel gegen Island wieder zwei Optionen mehr, denn die gegen Armenien pausierten Robin Gosens (Fußprellung) und Kai Havertz (Grippe) stehen zur Verfügung. „Wir nehmen alle Spieler mit. Kai hat schon mal trainiert, nicht auf dem Platz, aber auf dem Fahrrad. Bei Robin ist auch alles schon wesentlich besser“, sagte der Bundestrainer vor dem Match in der WM-Qualifikation in Island.

Erst einmal auf der Bank Platz nehmen muss sehr wahrscheinlich Shooting-Star Karim Adeyemi, der bei seinem Länderspieldebüt gegen Armenien gleich seinen ersten Treffer erzielte. „Er hat gezeigt, was er auch in Salzburg gezeigt hat: Dass er im Strafraum ein guter Vollstrecker ist und sehr selbstbewusst agiert. Trotzdem: Es wartet noch viel Arbeit - auch für ihn -, um hier dabei zu sein. Aber er macht das gut, wie alle anderen jungen Spieler. Das ist wichtig, weil man immer Alternativen auf den Positionen braucht“, zeigt sich Flick zufrieden mit dem 19-Jährigen. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare