1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Knappe Pleiten – wieso treffen der HSV und FC St. Pauli so selten?

Erstellt:

Kommentare

Guido Burgstaller zeigt verärgert auf sich und versteht die Welt nicht mehr.
Der FC St. Pauli und HSV teilen sich das selbe Problem vor dem Tor. © Claus Bergmann/Imago

Dieser Niederlagen schmerzten besonders. Der HSV verliert im Volkspark gegen Paderborn, St. Pauli unterliegt Rostock. Was bei beiden Mannschaften schief läuft.

Hamburg – Der Hamburger SV kommt einfach nicht mehr in die Gänge. Auch das erste Heimspiel, in dem ihre Ultras wieder Stimmung machen, verliert der HSV. 1:2 hieß es am Ende gegen Paderborn. Beim FC St. Pauli sah es nicht besser aus. Gegen Hansa Rostock setzte es eine 0:1 Pleite, bei der die Kiezkicker ungefährlich wirkten. Beide Teams verbindet seit einigen Spielen eine Gemeinsamkeit.

Welches Problem der HSV und FC St. Pauli aktuell vor dem Tor haben, verrät 24hamburg.de*.

Für den HSV geht es am Dienstag den 5. April im Nachholspiel gegen Aue. St. Pauli empfängt am 9. April Werder Bremen.
* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare