Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Simon Terodde jubelt im Trikot des FC Schalke 04
+
Rekordjäger: Der Ex-HSV-Stürmer Simon Terodde, der jetzt bei Schalke 04 spielt.

Wann fällt die Bestmarke?

Dem HSV fehlt er: Simon Terodde jagt im Schalke-Trikot diesen Rekord

Er hat beim HSV getroffen, wie er wollte. Seit Beginn dieser Saison muss der HSV ohne Simon Terodde auskommen. Der ist dabei, im Schalke-Trikot Rekorde zu jagen.

Hamburg/Gelsenkirchen – Der Hamburger SV hat ein Problem. Seine Stürmer treffen nicht so, wie sie das Ganze in der Zweiten Bundesliga tun sollen. Eindeutig: Simon Terodde, bis zum Ende der vergangenen Saison noch für den HSV am Ball, fehlt den Hamburgern merklich.
Welchen Rekord der Ex-HSV-Stürmer bald brechen könnte und was ihm im Trikot des FC Schalke 04 dazu noch fehlt, verrät 24hamburg.de*.

Beim HSV ist derweil Moritz Heyer, der auch beim Nordderby gegen den SV Werder Bremen wieder getroffen hat, der beste Torschütze. Der Mann, der eigentlich eher in der Defensive zuhause ist, hat den Ball vier Mal im gegnerischen Tor versenkt. Warum der HSV mit Simon Terodde im Sommer seinen besten Angreifer abgegeben und dafür Robert Glatzel verpflichtet hat, hat HSV-Sportdirektor Michael Mutzel vor der Saison ausführlich erklärt*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare