1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Nationalmannschaft von Costa Rica: Geschichte, Titel und Erfolge

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Apetz

Kommentare

Die costa-ricanische Nationalmannschaft freut sich nach der erfolgreichen Qualifikation für die WM 2022 in Katar
Die costa-ricanische Nationalmannschaft freut sich nach der erfolgreichen Qualifikation für die WM 2022 in Katar. (Archivfoto) © Agencia EFE/Imago Images

Costa Rica trifft in der Gruppenphase der WM 2022 auch auf Deutschland. Alles Wichtige zur Nationalmannschaft.

San José – Costa Rica hat sich als letzte Mannschaft für die Endrunde der WM 2022 in Katar qualifiziert. In der Gruppenphase wird das Team in seinem letzten Spiel auf die Elf der deutschen Nationalmannschaft treffen. Es ist ein Wiedersehen nach mehr als 16 Jahren: Das letzte Aufeinandertreffen zwischen der DFB-Elf und den Zentralamerikanern war beim Eröffnungsspiel der WM 2006 in München. Es war die dritte WM-Teilnahme überhaupt der Costa-Ricaner.

Costa Rica: Die Anfänge der Nationalmannschaft

Im Jahr 1921 gründete sich die Federación Costarricense de Fútbol, der nationale Fußballverband Costa Ricas. Noch im selben Jahr bestritt die costa-ricanische Nationalmannschaft ihr erstes offizielles Länderspiel gegen den zentralamerikanischen Stadtstaat El Salvador und gewann das Duell mit 7:0.

VerbandFederación Costarricense de Fútbol (FEDEFUTBOL)
Gründungsjahr1921
Erstes Länderspiel14. September 1921 gegen El Salvador (7:0-Sieg)
Größte ErfolgeWM-Viertelfinale (2014)
RekordnationalspielerCelso Borges (151 Einsätze, Stand 23.06.2022)
RekordtorschützeRolando Fonseca (47 Tore, Stand 23.06.2022)

Über die Jahrzehnte hinweg entwickelte sich Costa Rica zur zweitstärksten Fußballnation im mittelamerikanischen Raum hinter Mexiko. Die Qualität seiner Nachbarn aus dem Süden – Brasilien, Argentinien oder Uruguay – konnten die „Los Ticos“ allerdings nie erreichen. In den 1950er und 60er Jahre scheiterte die costa-ricanische Nationalmannschaft dreimal hintereinander knapp an einer Qualifikation für die FIFA-WM-Endrunde. Obwohl der Kader oftmals mit leistungsstarken Spielern versehen war, kam die Mannschaft bis 1990 nie über die Qualifikation hinaus.

Costa Rica: Internationale Erfolge und die erste WM-Teilnahme

Die Mittel- und Nordamerikanische Meisterschaft gewann Costa Rica insgesamt dreimal bis 1989. Beim seit 1991 ausgetragenen Nachfolgeturnier, dem CONCACAF Gold Cup, erreichte Costa Rica mehrfach das Halbfinale und stand 2002 sogar im Endspiel gegen die USA, verlor dort jedoch mit 2:0. Die erfolgreichste Nation des Gold Cups ist Mexiko mit elf gewonnen Titeln. Bei der kleineren Mittelamerikameisterschaft und dem Copa Centroamericana gewannen die Los Ticos mehrfach. Achtmal stand die Mannschaft beim seit 1991 alle zwei Jahre stattfindenden Turnier als Sieger fest.

Im Jahr 1990 qualifizierte sich Costa Rica zum ersten Mal für die Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft. Die WM in Italien gilt als Meilenstein der costa-ricanischen Sportgeschichte. Bemerkenswert war, dass der Kader zu jener Zeit in erster Linie aus Nicht-Profis bestand und die meisten von ihnen andere Berufe ausübten, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Trotz dessen erreichte die Mannschaft das Achtelfinale des Turniers.

Costa-ricanische Nationalmannschaft: Anfang der 2000er

Costa Rica konnte sich 1994 und 1998 nicht für die Weltmeisterschaften qualifizieren, wurde aber 1997 zum ersten Mal zur Copa América eingeladen, wo das Team in der Vorrunde als Gruppenletzter ausschied. Die Qualifikation für die WM 2002 in Südkorea schlossen die Ticos als Gruppensieger und stärkste Mannschaft Zentralamerikas ab. In der Endrunde schieden die Costa-Ricaner aufgrund des schlechteren Torverhältnisses bereits in der Gruppenphase hinter Brasilien und der Türkei aus.

Einen ähnlichen Verlauf nahm die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Nach einer holprigen Qualifikation war nach drei Niederlagen in drei Gruppenspielen gegen Deutschland, Ecuador und Polen Schluss. Danach sollte es erst 2014 wieder mit der WM-Teilnahme klappen.

Costa Ricas Nationalmannschaft: Der Meilenstein von 2014

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gilt bislang als das erfolgreichste Turnier der Los Ticos. Auf dem Weg zum frühzeitigen Einzug in die Endrunde des Turniers schaffte man Honduras, Jamaika, Mexiko, Panama und die USA aus dem Weg. Nach der Gruppen-Auslosung ahnte man schon ein schnelles Vorrunden-Aus herbei. In einer Gruppe mit Uruguay, England und Italien gelang es Costa Rica jedoch ungeschlagen, als Gruppenerster ins Achtelfinale einzuziehen.

Der nächste Turniergegner hieß Griechenland. Nach der 1:0-Führung gerieten die Zentralamerikaner durch ein Foulspiel in Unterzahl und kassierten kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer. Im Elferschießen gewann die Mannschaft schließlich mit 5:3. Im Viertelfinale wartete die Niederlande auf den Underdog aus Übersee. Auch hier ging das Spiel nach torlosen 120 Minuten ins Elfmeterschießen. Costa Rica schied nach einem verschossenen Strafstoß von Stürmer Umaña aus.

Die Weltmeisterschaft 2018 in Russland endete für Costa Rica nach überstandener Qualifikation in der Vorrunde gegen
Brasilien, Schweiz und Serbien. Für die WM 2022 in Katar hatten sich die Costa-Ricaner als 32. und somit letztes Team qualifiziert.

Nationalmannschaft aus Costa Rica: Die Erfolge

TurnierJahr
WeltmeisterschaftViertelfinale (2014), Achtelfinale (1990)
Nord- und ZentralamerikameisterschaftSieger (1963, 1969, 1989)
MittelamerikameisterschaftSieger (1991, 1997, 1999, 2003, 2005, 2007,2013, 2014)
Copa AméricaViertelfinale (2001, 2004)
Stand: 23. Juni 2022

Costa-ricanische Nationalmannschaft: Die Rekordspieler und Torschützen

Rekordspieler für Costa Rica ist aktuell Celso Borges mit 151 Einsätzen. Hinter dem 34-jährigen Mittelfeldmann steht Bryn Ruiz mit 143 Spielen, dicht gefolgt von Nationallegende Wálter Centeno mit 137 Einsätzen.

Die Torschützenliste wird von den Mittelstürmern Rolando Fonseca und Paulo Wanchope angeführt. Beide waren Mitte der 90er Jahre aktiv. An dritter Stelle steht Álvaro Saborío, der zwar noch aktiv ist, mit 40 Jahren allerdings auch zu den Urgesteinen der Nationalmannschaft gehört.

PlatzNameErzielte Tore
1Rolando Fonseca47
2Paulo Wanchope45
3Álvaro Soborío36
4Bryan Ruiz29
5Juan Ulloa27
6Celso Borges25
Joel Campbell25
8Wálter Centeno24
Róland Gómez24
10Jorge Monge21
Stand: 23. Juni 2022

Der aktuelle Kader der Nationalmannschaft von Costa Rica für die WM 2022

An der Seitenlinie steht Trainer Luis Suárez. Ihr erstes Spiel bei der WM 2022 in Katar hat Costa Rica gegen Spanien am 23. November, ehe das Team gegen Japan und Deutschland ran muss. Die anderen Gruppen der WM 2022 finden Sie auf fr.de, genauso wie den ausführlichen Spielplan der WM und eine Auflistung aller Teams bei der Weltmeisterschaft. (Andreas Apetz)

Auch interessant

Kommentare