1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Corona-Ausbruch beim FC St. Pauli – Schalke-Spiel findet trotzdem statt

Erstellt:

Kommentare

FC St. Pauli: Corona-Ausbruch im Team. Das Fußball-Spiel gegen Schalke 04 findet trotzdem statt.
Der FC St. Pauli muss trotz Corona-Ausbruch auf Schalke antreten. © Claus Bergmann/Imago

Ein Corona-Ausbruch am Millerntor sorgt dafür, dass dem FC St. Pauli die Spieler ausgehen. Rund zehn Kiezkicker sind infiziert. Eine Verschiebung gibt es nicht.

Hamburg – Es ist das i-Tüpfelchen auf den ohnehin schon schweren Wochen des FC St. Pauli. Nach fünf sieglosen Liga-Spielen in Folge wütet das Coronavirus am Millerntor. Rund zehn Spieler haben sich infiziert und werden im Heimspiel gegen Schalke 04 wohl nicht dabei sein können. Sportchef Bornemann will den Aufstiegskampf trotzdem noch nicht aufgeben.

Was der Corona-Ausbruch für den FC St. Pauli bedeutet und was Sportchef Bornemann sagt, verrät 24hamburg.de.

Der FC St. Pauli tritt am 7. Mai um 20:30 Uhr auf Schalke in Gelsenkirchen an. Bei einer Niederlage wäre ein möglicher Aufstieg wohl Geschichte.

Auch interessant

Kommentare