Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Chemnitz beendet Negativserie gegen Fortuna Köln

Der Chemnitzer FC hat in der 3. Fußball-Liga seine Negativserie von fünf Niederlagen in Folge mit einem 3:1 (2:1)-Heimsieg gegen Fortuna Köln beendet. Ein Doppelschlag von Marc Andres (23.) und Philip Türpitz (26.) sorgte vor 4631 Zuschauern für die 2:0-Führung der Hausherren.

Der Chemnitzer FC hat in der 3. Fußball-Liga seine Negativserie von fünf Niederlagen in Folge mit einem 3:1 (2:1)-Heimsieg gegen Fortuna Köln beendet. Ein Doppelschlag von Marc Andres (23.) und Philip Türpitz (26.) sorgte vor 4631 Zuschauern für die 2:0-Führung der Hausherren.

Doch die Kölner brachten sich durch das Anschlusstor von Johannes Rahn umgehend wieder ins Spiel. Die endgültige Entscheidung fiel kurz vor Schluss, als Anton Fink (88.) mit seinem zehnten Saisontor den wichtigen Heimerfolg für die Sachsen sicherte. Da waren die Gäste durch die Gelb-Rote Karte für Tobias Fink (87.) bereits dezimiert.

Beim 1:0 traf Endres nach einem abgewehrten Eckball aus etwa zehn Metern. Das 2:0 erzielte Türpitz nach Lauf aus dem Mittelfeld mit einem Flachschuss. Das Anschlusstor der Gäste köpfte Rahn nach einem Eckball von Markus Pazurek. Die Gelb-Rote Karte für Fink nach wiederholtem Foulspiel brachte die Chemnitzer in Überzahl, was Fink nach Eckball zum Endstand-Treffer nutzte. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare