+
Das Team von Trainer Maurizio Sarri kam nicht über ein 0:0 bei West Ham United hinaus.

Premier League

Chelsea verliert Tabellenführung - Arsenal siegt 2:0

Der FC Chelsea hat durch ein 0:0 bei West Ham United die Tabellenführung in der englischen Premier League an Jürgen Klopps FC Liverpool verloren.

Der FC Chelsea hat durch ein 0:0 bei West Ham United die Tabellenführung in der englischen Premier League an Jürgen Klopps FC Liverpool verloren.

Durch das torlose Unentschieden im London-Derby mussten die Blues nach fünf Siegen in Serie die ersten Punktverluste in der neuen Saison hinnehmen. Mit 16 Punkten rangiert Chelsea hinter Liverpool und Manchester City auf Platz drei.

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger musste bei den Gästen nach 69 Minuten den Platz mit einer Schulterverletzung verlassen. „Ich muss mit dem Arzt sprechen. Ich denke aber, es ist nichts Schlimmes. Vielleicht muss er drei oder vier Tage aussetzen“, sagte Chelsea-Trainer Maurizio Sarri.

Das Team des Italieners dominierte im London Stadium zwar die Partie über 90 Minuten, konnte gegen die defensiven Gastgeber die Gelegenheit aber nicht nutzen. Auf der Gegenseite hatte der frühere Dortmunder Andrej Jarmolenko die beste Chance auf einen Treffer. Doch der Ukrainer scheiterte zwölf Minuten vor Schluss. „Wir können besser spielen“, merkte Coach Sarri an.

Mesut Özil und Shkodran Mustafi sind mit dem FC Arsenal weiter auf Erfolgskurs. Durch das 2:0 (0:0) gegen den FC Everton kletterten die Gunners mit dem vierten Sieg in Serie in der Tabelle auf Platz sechs. Alexandre Lacazette (56. Minute) und der Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang drei Minuten später waren nach Zuspiel von Aaron Ramsey für das Team des spanischen Trainers Unai Emery erfolgreich. Sowohl Ex-Nationalspieler Özil als auch Mustafi spielten durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion