Bastian Schweinsteiger (l.) und Salomon Kalou kämpfen um den Ball.
+
Bastian Schweinsteiger (l.) und Salomon Kalou kämpfen um den Ball.

Champions-League-Wiedersehen

FC Bayern verbannt Chelsea-Begriffe - kuriose Reaktion auf Achtelfinal-Auslosung

  • Andreas Schmid
    vonAndreas Schmid
    schließen
  • Momir Takac
    Momir Takac
    schließen

Das verlorene „Finale dahoam“ 2012 war für den FC Bayern ein einschneidendes Erlebnis. Dazu beweist der Klub mit einem kuriosen Tweet jetzt seinen Humor.

  • Der FC Bayern qualifizierte sich mit 18 Punkten fürs Achtelfinale der Champions League.
  • Am Montag wurden die Spiele der K.o.-Runde ausgelost.
  • Das Los des FCB hat es in sich, die Reaktionen darauf ließen nicht lange auf sich warten.

Update vom 17. Dezember 2019, 09:27 Uhr: Eigentlich war die Auslosung der Achtelfinal-Partien der Champions League in Nyon ein guter Tag für den FC Bayern. Mit dem FC Chelsea zog Losfee Hamit Altintop nicht den ganz großen Brocken, aber dennoch einen attraktiven Gegner. Denn die Bayern können Revanche nehmen für eine Pleite, die sich wie auch das verlorene Finale 1999 gegen Manchester United ins Hirn gebrannt hat.

Die Schmach im „Finale dahoam“, als Didier Drogba 2012 zum Albtraum für den FCB wurde, war nach der Auslosung nicht nur in den sozialen Medien gleich DAS Thema, auch Thomas Müller äußerte sich auf einer Pk zum FC Chelsea. Von Chelsea-Legende Petr Cech kam etwa gleich eine Spitze.

Während Fans diskutierten und fleißig Rachegelüste hegten, bewies der FC Bayern selbst eine ordentliche Portion Humor. Auf dem englischsprachigen Twitter-Account gab es einen Beitrag mit „Muted words“. Sie lauteten: „Drogba“ und „2012“. Das heißt, Beiträge bei Twitter nach diesen Worten und Zahlen werden blockiert. Die Blacklist existiert offenbar seit 2012, Didier Drogba schaffte es noch einmal explizit darauf.

Erstmeldung: Champions-League-Achtelfinale: Bayern-Los entfacht Revanche-Gedanken: „So gehofft, dass wir die kriegen“

Nyon/München - Im schweizerischen Nyon wurden am Montag die Spiele für die Runde der letzten 16 Teams der Königsklasse bestimmt. Nach furiosen ersten sechs Partien konnte sich der FC Bayern mit sagenhaften 18 Punkten Als Erstplatzierter für das Achtelfinale qualifizieren und somit nur auf einen Zweitplatzierten treffen. Dennoch hat es der Gegner der Roten in sich. 

Der frühere Bayern-Profi Hamit Altintop, der gleichzeitig Botschafter des Endspielortes Istanbul ist, zog die Kugeln und loste dem FC Bayern den FC Chelsea zu. Es kommt also zur Neuauflage eines der bittersten Fußballspiele in der Geschichte des FC Bayern München. 2012 hatten eiskalte Londoner in einem denkwürdigen „Finale dahoam“ den Bayern-Traum vom Titel im eigenen Stadion zerstört.

Dementsprechend nahmen die Reaktionen der Fans in den sozialen Medien Bezug zum Finale 2012. Viele Bayern-Anhänger freuten sich über das Los und die damit verbundene Chance zur Revanche. 

Video: Amazon Prime Video zeigt ab 2021 die Champions League

Champions League: FC Bayern trifft auf Chelsea - „Hudson-Odoi endlich in der Allianz Arena“

Ein anderer nahm Bezug auf die Personalie Callum Hudson-Odoi. Der Chelsea Youngster wurde im Sommer lange Zeit mit dem FCB in Verbindung gebracht, ein Wechsel kam jedoch nicht zustande. Nun können Hudson-Odoi „endlich in der Allianz Arena spielen“

Die Fußballsatireseite Fums kombinierte die Historie mit Hudson-Odoi und überlegte schon einmal, wie das Achtelfinale ablaufen könnte.

Darüber hinaus bewerten viele Anhänger das Duell als ein „gutes Los“, die Chancen auf ein Weiterkommen werden im Münchner Lager zudem insgesamt als realistisch eingesehen. Etwas anders sieht dies bei den Engländern aus. Mit Bezug auf die Duelle des FC Bayern gegen Tottenham Hotspur (7:2 und 3:1) sowie im Achtelfinale gegen Arsenal London 2017 (5:1 und 5:1) wagte ein englischer Fans bereits eine Prognose für das Duell mit Chelsea.

Die ersten Spiele des Achtelfinales gehen Mitte Februar über die Bühne. Die Hinspiele beginnen am 18. Februar. Der FC Bayern bekommt es mit der Mannschaft von Frank Lampard also durchaus mit einem schweren Gegner zu tun, noch härter erwischte es Borussia Dortmund: Die Auslosung des Achtelfinales im Ticker zum Nachlesen

Wie reagiert Hansi Flick auf den Gegner? Tz.de* begleitet die Pressekonferenz des Bayern-Coaches für Sie im Live-Ticker und berichtet zudem über die Auslosung der K.o-Phase der Europa League.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

as

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare