Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

BVB-Chef Watzke warnt vor Rückschlägen

Borussia Dortmund begeistert die Fußball-Welt, Club-Chef Hans-Joachim Watzke warnt. Es werde «auch weiterhin den ein oder anderen Rückschlag geben. Ganz klar. Aber das wissen wir!», sagte Watzke der «Bild».

Borussia Dortmund begeistert die Fußball-Welt, Club-Chef Hans-Joachim Watzke warnt. Es werde «auch weiterhin den ein oder anderen Rückschlag geben. Ganz klar. Aber das wissen wir!», sagte Watzke der «Bild».

Die tollen Leistungen auf dem Fußball-Platz führt Watzke auf «eine extrem lernfähige und willensstarke Truppe» zurück. Auch müsse man festhalten, dass man mit Thomas Tuchel und Michael Zorc «natürlich auch einen tollen Trainer und Manager» habe. Tuchel habe es «innerhalb kürzester Zeit geschafft, eine neue Mannschaft zu formen. Das ist eine große Leistung!», sagte Watzke. Und Zorc habe «bei den Transfers abermals ein goldenes Händchen bewiesen».

Zuletzt hatte der BVB in der Champions League beim 2:2 gegen Titelverteidiger Real Madrid überzeugt. «Ich habe mich sehr über die Art und Weise, wie wir gespielt haben, gefreut. Mutig nach vorne, mit mehr Ballbesitz als Real. Ich glaube, dass dieses Spiel die Leute in ganz Europa begeistert hat und das 2:2 am Ende auch ein hochverdientes Ergebnis war», sagte Watzke. Am Samstag spielt Dortmund in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare