Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Luiz Felipe Scolari will der Welt zeigen, dass Spanien schlagbar ist. Foto: Srdjan Suki
+
Luiz Felipe Scolari will der Welt zeigen, dass Spanien schlagbar ist. Foto: Srdjan Suki

Brasiliens Coach Scolari: Spanien kein großer Favorit

Brasiliens Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari will im Confed-Cup-Finale gegen Weltmeister Spanien ein Zeichen setzen.

Brasiliens Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari will im Confed-Cup-Finale gegen Weltmeister Spanien ein Zeichen setzen.

«Wenn wir gewinnen, wäre das eine Botschaft an die anderen Mannschaften. Dann wären wir bereit, 2014 zusammen mit sieben, acht anderen Teams um den Titel mitzuspielen», sagte der 64-Jährige vor der Partie des Rekordweltmeisters im Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro.

«Meine Spieler sind hochmotiviert, wir vertrauen uns. Außerdem haben wir Heimvorteil. Wir werden jedenfalls alles geben», versprach Scolari. Er sei nicht der Meinung, dass Spanien der große Favorit ist. Brasilien strebt den dritten Turniersieg hintereinander bei einer «Mini-WM» an, war aber bei den beiden vergangenen Weltmeisterschaften 2006 in Deutschland und 2010 in Südafrika jeweils im Viertelfinale gescheitert.

Felipão verteidigte den Stil seiner Mannschaft, der kaum noch an den Ballzauber früherer Tage erinnert. «Die Leute vergessen die schönen Spiele, aber sie erinnern sich an die Ergebnisse», erklärte er. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare