+
Gegen Eintracht Frankfurt trägt Borussia Dortmund nicht den Schriftzug des Sponsors Evonik auf dem Trikot, sondern „Borussia verbindet“.

Schriftzug auf dem Trikot

Borussia verbindet: BVB setzt Zeichen gegen Diskriminierung

Borussia Dortmund setzt im Bundesliga-Spiel gegen DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt ein Zeichen gegen „Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und Diskriminierung jeglicher Art“.

Borussia Dortmund setzt im Bundesliga-Spiel gegen DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt ein Zeichen gegen „Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und Diskriminierung jeglicher Art“.

Der BVB trägt nicht den Schriftzug von Hauptsponsor Evonik auf dem Trikot, sondern den Spruch „Borussia verbindet“. „Dahinter steht die große schwarzgelbe Familie mit den Verantwortlichen des BVB und den vielen BVB-Fans und -Mitgliedern“, teilte der BVB mit: „Mit stolzer Brust stehen wir zu unserer Haltung!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion