Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Thuram, Benzema und Mbappé
+
Marcus Thuram, Karim Benzema und Kylian Mbappé im Training der französischen Nationalmannschaft.

Transferperiode

BVB plant Transfer-Coup – Frankreich-Star als Haaland-Partner?

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

Borussia Dortmund plant die kommende Saison. Aktuell wird ein Sturmpartner für Erling Haaland gehandelt.

Dortmund – Der BVB plant offenbar einen weiteren Angreifer zu verpflichten. Zwar verfügt Borussia Dortmund mit Erling Haaland über einen absoluten Top-Stürmer, dahinter wird es allerdings dünn.

Die Rede ist von Marcus Thuram von Borussia Mönchengladbach. Dortmunds neuer Trainer Marco Rose kennt den 23-jährigen französischen Nationalspieler noch sehr gut aus seiner Zeit bei den „Fohlen“. Nun steht einem Medienbericht zufolge offenbar eine Verpflichtung seitens des BVB im Raum.

Borussia Dortmund: Frankreich-Star als Haaland-Partner?

Die französische Sportzeitung L‘Équipe berichtet, dass es solche Transferüberlegungen beim BVB gebe. Es gebe jedoch mehrere Interessenten internationaler Klasse, heißt es. Der AS Rom, der SSC Neapel oder die Tottenham Hotspurs werden in diesem Zusammenhang genannt. Thurams Vertrag in Gladbach läuft noch bis Sommer 2023 – sprich: Für den Offensivakteur, der sich in der französischen Nationalmannschaft bei der EM 2021 zeigen konnte, dürfte eine entsprechende Ablösesumme fällig werden, sofern Gladbachs Sportdirektor Max Eberl überhaupt gesprächsbereit wäre.

Dem Branchenportal Transfermarkt.de zufolge liegt Thurams Marktwert derzeit bei rund 35 Millionen Euro. Das Verhältnis zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach soll allerdings spätestens seit dem Wechsel von Marco Rose zum BVB belastet sein, wie L‘Équipe weiter berichtet. Das dürfte die Verhandlungen nicht vereinfachen.

Marcus Thuram im Trikot von Borussia Mönchengladbach im Zweikampf mit Evan N‘Dicka von Eintracht Frankfurt.

Marcus Thuram wird allerdings von Mino Raiola beraten. Der Star-Berater vetritt unter anderem die Interessen von Spielern wie Paul Pogba, Gianluigi Donnarumma – und: Erling Haaland. Möglicherweise spielt diese Tatsache eine Rolle bei Transferverhandlungen.

BVB plant Mega-Transfer mit Sancho-Millionen – Star des FC Chelsea im Anflug?

In Gladbach stünde Thuram vor einer Spielzeit ohne internationale Auftritte. Die „Fohlen“ erreichten vergangenen Saison lediglich Platz 8. In Dortmund stünde die Champions League auf dem Programm, ähnlich wie bei den anderen genannten Interessenten. Die Vereine haben sich bislang nicht zu diesem Transfergerücht geäußert.

Zuletzt kursierte ein weiterer Name als Nachfolger von Jadon Sancho beim BVB: Es handelt sich um einen niederländischen Nationalspieler. (tu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare