Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

BVB-Trainer Rose
+
Marco Rose, BVB-Trainer.

Borussia Dortmund

BVB jagt Top-Talent aus England - der neue Jadon Sancho?

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Borussia Dortmund hat das nächste vielversprechende Top-Talent an der Angel. Sein Bruder spielt bereits beim BVB.

Dortmund – Der BVB hat sich in der Bundesliga gegen Arminia Bielefeld für die Klatsche in der Champions League bei Ajax Amsterdam rehabilitiert. Beim 3:1-Sieg in Ostwestfalen zeigte Borussia Dortmund eine ansprechende Leistung, wie in den meisten Partien unter dem neuen Trainer Marco Rose.

Die Blamage in Amsterdam war ein böser Ausrutscher, aus dem die junge Mannschaft der Schwarz-Gelben lernen muss. Wenn alles perfekt läuft, kann der BVB in der aktuellen Saison ein kleines Wörtchen mitreden bei der Vergabe der Meisterschale, auch wenn der FC Bayern München natürlich der große Favorit ist.

Borussia Dortmund: Bruder von Bellingham soll kommen

Die Verantwortlichen von Borussia Dortmund haben aber nicht nur die Gegenwart, sondern auch die Zukunft fest im Blick. Den Scouts des Klubs ist ein extrem talentierter Nachwuchsspieler aus England aufgefallen, der einen berühmten Bruder hat, der ebenfalls bereits beim BVB unter Vertrag steht: Jude Bellingham. Jobe ist der kleinere Bruder und nicht weniger talentiert als sein Bruder, der bereits Leistungsträger und Liebling der Fans ist.

Michael Zorc, Sportdirektor von Borussia Dortmund.

Jude Bellingham wechselte 2020 für 23 Millionen Euro von Birmingham City zu Borussia Dortmund und hat 15 Monate später seien Marktwert auf 70 Millionen Euro erhöht. Damit gehört er zu den fünf wertvollsten Spielern auf der Welt, die jünger als 21 Jahre sind. Ein Transfer, der sich bereits jetzt ausgezahlt hat für den BVB. Die gleiche Entwicklung versprechen sich die Verantwortlichen des Vereins auch von seinem jüngeren Bruder, der aktuell in der U18 von Birmingham City spielt.

Borussia Dortmund: Jüngerer Bellingham-Bruder intensiv beobachtet

Der jüngere Bellingham-Bruder wird intensiv von Borussia Dortmund beobachtet und die Verantwortlichen sollen sich sehr um einen Transfer bemühen, wie die Bild-Zeitung berichtet. Anders als Jude spielt Jobe nicht im zentralen Mittelfeld, sondern auf der rechten Außenbahn. In der laufenden Saison absolvierte Bellingham fünf Partien in der U18-Premier League, in denen er drei Treffer erzielte. Der 16-Jährige gehörte zweimal zum Kader der Profis, kam aber nicht zum Einsatz.

Unterdessen setzt sich Borussia Dortmund mit einem möglichen Abgang von Erling Haaland auseinander – und hat offenbar schon einen geeigneten Nachfolger im Blick. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare