1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Borussia Dortmund vor spektakulärer Rückholaktion von Ausnahmespieler?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Könnte Christian Pulisic (r.) zum BVB zurückkehren?
Könnte Christian Pulisic (r.) zum BVB zurückkehren? (Archivfoto) © Thomas Bielefeld/Imago

Der BVB hält seine Augen auf dem Transfermarkt weiter offen – und ist scheinbar an einer Rückholaktion interessiert.

Dortmund – Borussia Dortmund plant in der Saison 2022/23 einen Angriff auf den deutschen Meistertitel. Dafür hat der BVB bislang ordentlich in den Kader investiert. Niklas Süle (FC Bayern München), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg), Karim Adeyemi (RB Salzburg), Salih Özcan (1. FC Köln) sind fix, Sebastien Haller (Ajax Amsterdam) wird die nächste Verstärkung sein.

Trotz des Abgangs von Torjäger Erling Haaland, den es zu Manchester City zog, ist der Vizemeister stärker geworden als in der vergangenen Saison und will die zehnte Meisterschaft des FC Bayern München in Folge verhindern.

Borussia Dortmund: Nächster BVB-Neuzugang im Anflug?

Die Transferphase hat aber erst begonnen und Borussia Dortmund könnte weitere Neuzugänge verpflichten, um den eigenen Kader weiter zu optimieren. Nach Informationen der spanischen Sportzeitung Marca, plant der BVB offenbar eine spektakuläre Rückholaktion. Die Schwarz-Gelben zeigen demnach Interesse an einer Verpflichtung von Christian Pulisic, der derzeit in der englischen Premier League beim FC Chelsea unter Vertrag steht.

Laut der Sportzeitung Marca ist die Zukunft von Pulisic in London ungewiss und Borussia Dortmund beobachtet die Situation um den Offensivspieler genau. Eine Rückkehr in die Bundesliga soll für den US-Amerikaner durchaus eine Option sein. Beim BVB könnte er die offensiven Außenbahnen verstärken, denn in der vergangenen Saison haperte es an Schnelligkeit und Qualitäten im Eins-gegen-eins auf dieser Position – beides übrigens Stärken von Christian Pulisic.

BVB-Transfers: Borussia Dortmund plant Rückholaktion

Der US-Nationalspieler wechselte im Jahr 2015 aus seiner Heimat Pennsylvania zu Borussia Dortmund und schaffte über die U17 und U19 des Klubs den Sprung zu den Profis. Mit herausragenden Leistungen machte Pulisic zahlreiche Top-Klubs aus ganz Europa auf sich aufmerksam. Schließlich verpflichtete ihn der FC Chelsea für 64 Millionen Euro. An der Stamford Bridge bremsten ihn allerdings immer wieder Muskelverletzungen aus, weshalb er bislang noch nicht in Fahrt kam in der englischen Hauptstadt.

Wie die Marca weiter berichtet, soll Christian Pulisic, der auch ein Drittel der vergangenen Saison verletzungsbedingt verpasste, keine Zukunft mehr beim FC Chelsea haben. Der Spitzenklub sondiert bereits den Markt nach Spielern auf seiner Position. Borussia Dortmund ist aber nicht der einzige Verein, der den 23-Jährigen gerne verpflichten würde. Nach Informationen der italienischen Zeitung Tuttosport hat Juventus Turin ebenfalls ein Auge auf den Offensivspieler geworfen.

Unterdessen steht Borussia Dortmund vor der Verpflichtung eines Nachfolgers für Erling Haaland. Der Wechsel des Angreifers ist offenbar fix. (smr)

Auch interessant

Kommentare