Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fußballspieler Mohamed-Ali Cho (l.) ist im Visier von Borussia Dortmund.
+
Fußballspieler Mohamed-Ali Cho (l.) ist im Visier von Borussia Dortmund.

Bundesliga

Transfer-Coup: Borussia Dortmund vor Verpflichtung von Haaland-Nachfolger

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Borussia Dortmund zeigt großes Interesse an einem jungen Mittelstürmer. Er könnte Erling Haaland beim BVB beerben.

Dortmund - Borussia Dortmund hat noch immer keine Klarheit in der Personalie Erling Haaland. Bleibt der Torjäger in der kommenden Saison beim BVB oder wird es einen Wechsel nach der laufenden Spielzeit geben? In den nächsten Wochen wird eine Entscheidung fallen. Die Verantwortlichen von Borussia Dortmund müssen auf einen möglichen Abgang ihres Superstars gewappnet sein und sondieren den Transfermarkt nach Verstärkungen für den Angriff. Dabei scheinen sie wohl fündig geworden sein.

Mohamed-Ali Cho vom französischen Klub SCO Angers soll der Wunschspieler von Borussia Dortmund sein, wie das Online-Portal Fußballtransfers berichtet. Der Stürmer ist erst 17 und gilt als Top-Talent, das ein vielversprechende Zukunft vor sich hat. Zwischen dem Stürmer und dem BVB soll es bereits Verhandlungen gegeben haben und eine Einigung scheint in Sicht.

Borussia Dortmund hat Mohamed-Ali Cho im Visier

Die französische Tageszeitung L‘Équipe berichtete kürzlich ebenfalls davon, dass es Kontakt zwischen Borussia Dortmund und Mohamed-Ali Cho gibt. Knackpunkt bei dem Transfer scheint noch die Ablöse zu sein. Es wird eine Summe von 20 Millionen Euro für den französischen U21-Nationalspieler gehandelt, die bei einem Abgang von Erling Haaland kein Problem wäre für den BVB. Bei einem sofortigen Transfer soll er die Rückrunde auf Leihbasis bei SCO Angers bleiben und erst zur Sommervorbereitung in den Ruhrpott kommen.

Borussia Dortmund: Mohamed-Ali Cho soll 20 Millionen Euro kosten

Mohamed-Ali Cho spielte mehrere Jahre in der Nachwuchsabteilung von Paris Saint Germain und anschließend fünf Jahre für den englischen Klub FC Everton. 2020 schloss sich der 17-Jährige dann dem SCO Angers an, wo er zunächst für die U19 auflief, bevor er im Alter von 16 Jahren sein Profidebüt in der französischen Ligue 1 feierte. In der aktuellen Saison kommt der Angreifer auf 18 Einsätze, in denen er zwei Treffer erzielen konnte. Trotz seines jungen Alters ist Mohamed-Ali Cho Stammspieler bei Angers und stand in 14 von 18 Partien in der Startelf.

Unterdessen könnte Borussia Dortmund einen echten Transfer-Coup landen, denn ein Ex-Spieler soll zurückgeholt werden zum BVB. Von einem Neuzugang aus dem Sommer ist der Klub nicht überzeugt. Der Profi steht plötzlich wieder vor dem Abschied. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare