1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Ersatz für Sebastien Haller: Borussia Dortmund mit namhaftem Neuzugang?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hat der BVB Mauro Icardi im Visier?
Hat der BVB Mauro Icardi im Visier? (Archivfoto) © IMAGO/YUTAKA

Borussia Dortmund könnte einen Ersatz für den erkrankten Sebastien Haller verpflichten und hat namhafte Profis im Visier.

Dortmund – Sebastien Haller von Borussia Dortmund meldet sich aus dem Krankenbett. „Ich möchte euch mitteilen, dass der erste Schritt erfolgreich abgeschlossen wurde! Ich danke dem BVB und dem medizinischen Team, die außergewöhnlich gut zu mir waren“, teilte der Angreifer auf Instagram mit und streckte dabei einen Daumen nach oben. Es werden aber noch einige weitere Schritte erfolgen, bevor der Franzose wieder auf dem Platz stehen kann.

Ob Borussia Dortmund einen Ersatz für Sebastien Haller verpflichten wird, steht noch nicht fest. „Wir sind da noch in einem sehr frühen Stadium und werden uns dann, wenn die Diagnose vorliegt, reiflich überlegen, ob und wie wir reagieren müssen. Da wird es sicher keinen Schnellschuss geben“, sagte Sportdirektor Sebastien Kehl gegenüber den Ruhr Nachrichten. Die Diagnose wird nach Informationen von Pay-TV-Sender Sky in den kommenden Tagen erwartet. Anschließend weiß man, wie lange der Neuzugang in etwa ausfallen wird.

Borussia Dortmund: Wer ersetzt Sebastien Haller?

Der BVB soll vier mögliche Kandidaten im Auge haben, die als Ersatz für Sebastien Haller in Frage kommen, wie Pay-TV-Sender Sky berichtet. Wir geben einen Überblick über das Quartett, von dem einer demnächst bei Borussia Dortmund landen könnte:

Jhon Cordoba (Rubin Kazan): Der Kolumbianer stand bereits bei drei Vereinen in der deutschen Fußball-Bundesliga unter Vertrag. Von Mainz 05 ging es zum 1. FC Köln und anschließend zu Hertha BSC. Seine erfolgreichste Zeit in Deutschland erlebte der Angreifer in der Domstadt, in der er nach Startschwierigkeiten zum Torjäger avancierte. Von Berlin ging es für Cordoba nach Russland, wo er aktuell noch unter Vertrag steht.

Krzysztof Piatek (Hertha BSC): Der Angreifer wurde einst für 24 Millionen Euro vom AC Mailand verpflichtet und sollte für die Tore im Berliner Olympiastadion sorgen. Doch nach und nach entpuppte er sich als teurer Fehleinkauf. In der vergangenen Spielzeit war der Pole an den AC Florenz ausgeliehen und kehrte nach der Saison zurück zu Hertha BSC. Dort will man ihn gerne von der Gehaltsliste haben und sucht einen Abnehmer. Könnte der BVB zuschlagen?

Borussia Dortmund: Mauro Icardi im Gespräch als Haller-Ersatz

Mauro Icardi (Paris Saint Germain): Der Argentinier soll den französischen Top-Klub in diesem Sommer verlassen. Er gilt als nicht gerade pflegeleichter Spieler, der auch außerhalb des Platzes öfters Schlagzeilen machte. Zudem wäre sein immenses Gehalt ein Hindernis für Borussia Dortmund. Als Spielertyp ist er der klassische Strafraumstürmer, der seine Stärken im gegnerischen Sechzehner hat und auf Zuspiele wartet.

Edin Dzeko (Inter Mailand): 2009 wurde er mit dem VfL Wolfsburg deutscher Meister und könnte im Herbst seiner Karriere womöglich in die Bundesliga zurückkehren. Der mittlerweile 36-Jährige steht bei Inter Mailand unter Vertag, ist nach der Verpflichtung von Romelu Lukaku aber verzichtbar. Dzeko ist ein perfekter Wandspieler und könnte damit genau die Rolle einnehmen, die für Sebastien Haller gedacht war.

Unterdessen will Borussia Dortmund am eigenen Kader noch etwas verändern. Vor allem sollen Spieler abgegeben werden, die keine Perspektive mehr haben. (smr)

Auch interessant

Kommentare