Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bochum siegt erstmals auswärts: 4:2 bei Erzgebirge Aue

Der VfL Bochum hat seinen ersten Auswärtssieg in der 2. Fußball-Bundesliga erkämpft. Beim heimstarken FC Erzgebirge Aue siegten die Gäste mit 4:2 (2:2).

Der VfL Bochum hat seinen ersten Auswärtssieg in der 2. Fußball-Bundesliga erkämpft. Beim heimstarken FC Erzgebirge Aue siegten die Gäste mit 4:2 (2:2).

Bereits in der zweiten Minute brachte Johannes Wurtz die Gäste vor 7300 Zuschauern in Führung. Pascal Köpke (5.) und Simon Skarlatidis (12.) drehten die Partie zunächst, ehe Thomas Eisfeld (14.), Jan Gyamerah (70.) und Peniel-Kokou Mlapa (90.+1) wieder für den VfL trafen.

Der Revierclub verdiente sich den Sieg durch die bessere zweite Halbzeit. Dabei kam Aue kaum zu Chancen und hatte Glück, dass die Gäste ihre Möglichkeiten nicht konsequenter nutzten. Aue-Kapitän Christian Tiffert musste in der 87. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare