+
Timo Werner bleibt trotz der Spekulationen um seine Person gelassen.

Transfermarkt

Bayern-Spekulationen: RB-Stürmer Timo Werner bleibt gelassen

Nationalstürmer Timo Werner geht mit den Spekulationen um einen möglichen Wechsel zum FC Bayern München als Lewandowski-Ersatz entspannt um.

Nationalstürmer Timo Werner geht mit den Spekulationen um einen möglichen Wechsel zum FC Bayern München als Lewandowski-Ersatz entspannt um.

„Wenn überhaupt, wird das erst nach der WM ein Thema“, sagte der Angreifer von Fußball-Bundesligist RB Leipzig der „Sport Bild“. Der 22-Jährige wird immer wieder genannt, wenn es darum geht, wer den abwanderungswilligen Top-Torjäger Robert Lewandowski beim deutschen Rekordmeister ersetzen könnte. Ob die Bayern den Bundesliga-Torschützenkönig überhaupt ziehen lassen würden, ist unklar.

Werner will bei der WM in Russland, seinem zweiten großen Turnier nach dem Confed-Cup, für Furore sorgen und mit der deutschen Nationalmannschaft den Titel von 2014 erfolgreich verteidigen. Noch sieht sich der gebürtige Stuttgarter aber nicht auf Augenhöhe mit den besten Torjägern der Welt. In bislang zwölf Länderspielen hat Werner sieben Tore erzielt.

„Um Weltklasse zu werden, muss man in den ganz großen Mannschaften spielen, um dann auch große Spiele zu spielen wie zum Beispiel das Finale oder Halbfinale der Champions League“, hatte Werner jüngst der Zeitung „Die Welt“ gesagt. Einen schnellen Vereinswechsel strebe er derzeit allerdings nicht an. „Ich habe noch vier oder fünf Jahre, um zu lernen“, sagte Werner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion