+
Steht mit den FCB-Frauen im Pokal-Viertelfinale: Trainer Thomas Wörle.

Frauen-Fußball

FC Bayern und Potsdam im DFB-Pokal-Viertelfinale

Der FC Bayern München und Turbine Potsdam haben sich für das Viertelfinale im DFB-Pokal der Frauen qualifiziert.

Der FC Bayern München und Turbine Potsdam haben sich für das Viertelfinale im DFB-Pokal der Frauen qualifiziert.

Der Bundesliga-Zweite Bayern, Pokalfinalist in diesem Jahr, setzte sich in der Runde der letzten 16 Mannschaften mit 3:0 (1:0) gegen den Erstliga-Vorletzten Werder Bremen durch. Turbine, dreimal Cup-Sieger und in der Liga derzeit auf Rang drei, gewann klar mit 3:1 (2:0) beim MSV Duisburg.

Jill Roord (1. Minute) sorgte für einen Blitzstart des Pokalsiegers von 2012. Sydney Lohmann (70.) erzielte das vorentscheidende zweite Tor, Lyneth Beerensteyn (84.) machte dann alles klar für den FC Bayern. Potsdam ging ebenfalls früh durch ein Elfmetertor von Felicitas Rauch (4.) in Führung. Die weiteren Treffer erzielten Anna Gasper (38.) und Johanna Elsig (57.). Für Duisburg traf Kathleen Radtke (90.+1).

Titelverteidiger und Bundesliga-Spitzenreiter VfL Wolfsburg tritt am Sonntag beim Bayern-Ligisten FC Forstern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion