+
AEK-Fans zünden Pyrotechnik auf der Tribüne.

Nach Fanausschreitungen

Bayern-Gegner AEK Athen droht Punktabzug in der Liga

Bayern Münchens Champions-League-Gegner AEK Athen droht in der griechischen Liga nach Fan-Ausschreitungen ein Punktabzug.

Bayern Münchens Champions-League-Gegner AEK Athen droht in der griechischen Liga nach Fan-Ausschreitungen ein Punktabzug.

Ein Sportgericht in Athen entschied, dass der griechische Fußball-Meister nach den Vorfällen in der vergangenen Woche mit dem Abzug von drei Punkten, einer Geldstrafe von 73.250 Euro und zwei Spielen ohne Fans bestraft werden soll. Allerdings ist gegen das Urteil Berufung möglich, weshalb es noch nicht rechtskräftig ist.

Die Fans des Hauptstadtclubs hatten sich am vergangenen Sonntag rund um das 1:1 gegen Olympiakos Piräus Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. AEK steht in der griechischen Liga derzeit auf Rang drei und hat drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter PAOK Saloniki. In der Champions League ist der Club am 23. Oktober nächster Gegner des FC Bayern. In den bislang zwei Spielen in der Königsklasse in dieser Saison hat AEK noch keinen Punkt geholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion