Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der FC Bayern München muss gegen Atlético Madrid womöglich auf Franck Ribéry verzichten. Foto: Andreas Gebert
+
Der FC Bayern München muss gegen Atlético Madrid womöglich auf Franck Ribéry verzichten. Foto: Andreas Gebert

Bayern bangt um Einsatz von Ribéry gegen Atlético

Der FC Bayern München muss gegen Atlético Madrid womöglich neben Arjen Robben auch auf Franck Ribéry verzichten. Der Franzose fehlte beim 1:1 des deutschen Rekordmeisters in der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach wegen Rückenproblemen.

Der FC Bayern München muss gegen Atlético Madrid womöglich neben Arjen Robben auch auf Franck Ribéry verzichten. Der Franzose fehlte beim 1:1 des deutschen Rekordmeisters in der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach wegen Rückenproblemen.

Der Flügelstürmer habe am Vormittag über Schmerzen geklagt, berichtete Trainer Pep Guardiola.

Ob der 33-jährige Ribéry für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League am Dienstag in München gegen Atlético Madrid wieder zur Verfügung stehen werde, konnte Guardiola nicht beantworten. «Wir werden alles probieren, dass Franck dabei ist», sagte der Katalane. Die Bayern müssen ein 0:1 aufholen, um ins Endspiel einzuziehen.

Arjen Robben wird auch im Rückspiel fehlen. «Es geht mir noch nicht so wie gewünscht, nicht so gut, wie es sein soll. Aber wir bleiben dran und kämpfen darum, noch in dieser Saison zurückzukommen und in dieser Saison noch eine Rolle zu spielen», sagte Robben bei fcb.tv. Robben fehlt den Bayern wegen einer hartnäckigen Adduktorenverletzung. Der niederländische Offensivspieler kam zuletzt in der Bundesliga Anfang März gegen Borussia Dortmund zum Einsatz. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare