+
Der Einsatz von BVB-Stürmer Paco Alcácer ist weiter ungewiss.

Spitzenspiel gegen Hertha

BVB bangt weiter um Einsatz von Alcácer

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund hofft vor dem Spitzenspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC weiter auf den Einsatz von Paco Alcácer.

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund hofft vor dem Spitzenspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC weiter auf den Einsatz von Paco Alcácer.

„Bei Paco wissen wir noch nicht“, sagte Fußball-Lehrer Lucien Favre. Der treffsichere Torjäger Alcácer war beim 4:0 in Stuttgart wegen einer Oberschenkelverhärtung ausgewechselt worden und hatte beim 4:0 in der Champions League über Atlético Madrid gefehlt.

Besser stehen die Chancen bei Thomas Delaney, der sich gegen die Spanier eine Blessur am Sprunggelenk zugezogen hatte. „Bei Thomas ist es nicht so schlimm. Mal sehen, ob er sich in zwei Tagen erholen kann“, kommentierte Favre.

Der Coach hofft nach dem famosen Auftritt gegen Madrid auf weiteren Rückenwind für sein Team: „Es ist klar, dass ein 4:0 gegen Atlético noch mehr Vertrauen gibt. Das nehmen wir mit. Aber Hertha hat 2:0 gegen die Bayern gewonnen und hat eine, sehr gute Mannschaft.“ Ähnlich sah es Sportdirektor Michael Zorc: „Es gibt für uns keinen Grund, auf die vielen Jubelarien reinzufallen. Es kann gegen Hertha sehr zäh werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion