Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der HSV muss eventuell auf Marcell Jansen (l) verzichten. Foto: Axel Heimken
+
Der HSV muss eventuell auf Marcell Jansen (l) verzichten. Foto: Axel Heimken

HSV bangt vor Hoffenheim-Partie um Einsatz von Jansen

Der Einsatz von Fußball-Nationalspieler Marcell Jansen im Bundesliga-Spiel des Hamburger SV am Samstag bei 1899 Hoffenheim ist fraglich.

Der Einsatz von Fußball-Nationalspieler Marcell Jansen im Bundesliga-Spiel des Hamburger SV am Samstag bei 1899 Hoffenheim ist fraglich.

Der Linksverteidiger fehlte wegen einer Knieprellung beim Abschlusstraining. «Er wird mit nach Hoffenheim fahren und dann gucken wir, was geht», sagte ein Sprecher des abstiegsbedrohten HSV.

Ein anderer Außenverteidiger ist dagegen wieder fit: Zhi Gin Lam, der sich bei der 0:3-Heimpleite gegen den FC Schalke 04 eine Bänderdehnung und eine Knöchelprellung zugezogen hatte, konnte die Einheit komplett mitmachen. Er steht im vorläufigen 19-Mann-Kader der Hanseaten. Noch nicht wieder berücksichtigt wurde der Schweizer Innenverteidiger Johan Djourou. Nach einem Muskelfaserriss hat er noch Trainingsrückstand. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare