+
Kölns Simon Terodde (r) schiebt den Ball zum zwischenzeitlichen 2:2 ins Tor.

2. Liga

Aufstiegsfavorit Köln siegt bei St. Pauli mit 5:3

Aufstiegsfavorit 1. FC Köln hat in einer sehenswerten Zweitliga-Partie beim FC St. Pauli die erste Saisonniederlage verhindert und nach 0:2-Rückstand einen 5:3 (2:2)-Sieg herausgeholt.

Aufstiegsfavorit 1. FC Köln hat in einer sehenswerten Zweitliga-Partie beim FC St. Pauli die erste Saisonniederlage verhindert und nach 0:2-Rückstand einen 5:3 (2:2)-Sieg herausgeholt.

Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion erzielten Henk Veerman (13. Minute), Jeremy Dudziak (25.) und Christoper Buchtmann (65.) die Hamburger Tore. Christian Clemens (35.), Torjäger Simon Terodde mit zwei Treffern (45./53./Foulelfmeter), Serhou Guirassy (57.) und Salih Özcan (90.+5) waren für Köln erfolgreich. Terodde steht damit bereits bei fünf Saisontoren.

Zunächst waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft, die einen Angriff nach dem anderen aufs St.-Pauli-Tor startete. Nach dem überraschenden Gegentor, dass Veerman nach missratenem Rückpass von Marcel Risse erzielte, dominierten die Hamburger. Wie aufgedreht spielten sie nach dem 2:0. In dieser Druckphase schafften die Kölner den Anschlusstreffer und kurze Zeit später den Ausgleich. In der zweiten Hälfte spielte der Tabellenführer seine Klasse aus, führte 4:2. Dann meldet sich St. Pauli mit dem Anschlusstreffer zurück und drängte auf den Ausgleich. Doch die Kölner befreiten sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion