+
Der Kolumbianer Juan Fernando Quintero (l) im Duell um den Ball gegen Argentiniens Paulo Dybala.

Freundschaftsspiel

Argentinien und Kolumbien trennen sich 0:0

Die Fußball-Nationalmannschaften Argentiniens und Kolumbiens haben ihr Freundschaftsspiel mit einem 0:0-Unentschieden beendet.

Die Fußball-Nationalmannschaften Argentiniens und Kolumbiens haben ihr Freundschaftsspiel mit einem 0:0-Unentschieden beendet.

Die mit Inter Mailands Mittelstürmer Mauro Icardi angetretenen Argentinier setzten von Beginn an auf schnell ausgespielte Angriffe. Vor dem Tor Kolumbiens fehlte dem zweifachen Weltmeister jedoch die Präzision, Torwart David Ospina konnte die wenigen Chancen zunichte machen. In der zweiten Halbzeit war Kolumbien zeitweise überlegen, scheiterte aber mehrfach am „Gaucho“-Keeper Franco Armani.

Nach dem enttäuschenden Achtelfinal-Aus bei der WM in Russland hat Argentinien seinen Kader für die Freundschaftsspiele runderneuert und tritt ohne Weltstar Lionel Messi an. Für das ebenfalls im Achtelfinale ausgeschiedene Kolumbien war James Rodríguez vom FC Bayern München nicht mit von der Partie. Beide südamerikanischen Teams werden von Interimstrainern geführt: Bei den Argentiniern steht Lionel Scaloni nach dem Ausscheiden von Jorge Sampaoli an der Seitenlinie, bei Kolumbien heißt der Nachfolger des zurückgetretenen José Pekerman bis auf Weiteres Arturo Reyes.

Argentinien hatte zuvor Guatemala mit 3:0 (3:0) geschlagen, während Kolumbien 2:1 (0:1) gegen Venezuela gewann. Die Argentinier treten im Oktober zu weiteren Freundschaftsspielen gegen Brasilien und Ägypten an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion